E-Bike-Studie 2020 räumt mit Klischees auf

18.01.2021

Typische E-Bike-Nutzer sind eher in der Gruppe der Senioren zu finden und meist weiblich- so das weit verbreitete Klischee. Die E-Bike-Studie 2020 der Fahrrad-XXL-Gruppe, ein Zusammenschluss aus 15 großen, in Deutschland verteilten Bikestores, wartet hier allerdings mit überraschenden Ergebnissen auf.

Die Studie im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit an der Hochschule Heilbronn (Online-Befragung von 1.917 Personen im Zeitraum vom 25. April bis zum 7. Mai 2020) zeigt klare Tendenzen: E-Bike-Käufer sind überwiegend männlich. Rund 72 Prozent macht ihr Anteil aus. Und was das Alter angeht, so sind E-Bikes in allen Altersgruppen beliebt, nicht nur bei Senioren. Laut Studie stellen 30- bis 39-Jährigen mit 25 Prozent den größten Anteil unter den E-Bike-Käufern, dicht gefolgt von den 50- bis 59-Jährigen (aufgerundet 25 Prozent). Wer glaubt, dass die Jüngeren mit elektrischer Unterstützung nichts zu tun haben wollen, muss umdenken. 18- bis 29-Jährige sind mit knapp 14 Prozent stärker unter den E-Bike-Käufern vertreten als die Befragten über 60 Jahre (12 Prozent).
Auch zum Familienstand sind die Ergebnisse der Studie klar. Mehr als 80 Prozent der Käufer sind in einer Partnerschaft oder verheiratet, lediglich 13 Prozent sind Single.

Was macht das E-Bike attraktiv?

Die Studienteilnehmer wurden auch nach ihren Kaufmotiven befragt. Hier steht an erster Stelle die geringere Anstrengung im Vergleich zum herkömmlichen Fahrrad. Wichtig sind aber auch der große Spaßfaktor, eine erhöhte Ausdauer auf Langstrecken und die Förderung der Gesundheit. Bei einem Kauf achten die meisten Befragten vor allem auf eine große Akkureichweite, die Leistungsstärke des Motors und die Marke des Herstellers.
Fahrrad XXL CEO Denis-Oliver Hoins sieht für den E-Bike-Markt weiteres Wachstum: »E-Bikes haben sich in kürzester Zeit aus der Nische heraus zur treibenden Kraft des Fahrradmarktes entwickelt. Die damit einhergehenden Innovationen führen zu einem immer vielfältigeren Markt, auf dem vom Sportler bis zum Genussfahrer fast jeder das passende Produkt findet.« In seiner Prognose wird diese Vielfalt in den nächsten Jahren dazu führen, dass das E-Bike dem klassischen Fahrrad und durchaus auch dem Pkw noch mehr Marktanteile streitig machen kann und sich breit in der Gesellschaft etablieren wird.

Weitere Informationen unter www.fahrrad-xxl.de/blog/e-bike-studie/
Mehr dazu in der kommenden RadMarkt-Ausgabe.
Quelle/Grafiken: Fahrrad XXL E-Bike-Studie 2020

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten