E-Commerce-Händler Bergfreunde: neuer Umsatzrekord in 2021

30.03.2022
E-Commerce-Händler Bergfreunde: neuer Umsatzrekord in 2021.

Der auch Fahrradprodukte verkaufende Bergsport- und Outdoor-E-Commerce-Händler Bergfreunde GmbH hat im zurückliegenden Geschäftsjahr 2021 einen neuen Umsatzrekord in Höhe von 203 Millionen Euro erzielt. Damit wurde auch erstmals die 200 Millionen Euro-Marke geknackt.

Mit dem oben genannten Umsatzrekord im Rücken konnte die E-Commerce-Größe aus Kirchentellinsfurt im Vergleich zum Vorjahr um zweistellige 31 Prozent wachsen. Weitere Zahlendetails werden allerdings nicht genannt.
»Die ungebrochen hohe Nachfrage nach Outdoor-Produkten kombiniert mit fortgesetztem starkem E-Commerce Wachstum bildeten die Grundlage für den Erfolg«, erklärt Bergfreunde-Geschäftsführer Ronny Höhn, »einige Effekte wurden durch die Auswirkungen der Pandemie verstärkt. Dem Einsatz und Ideenreichtum unserer Teams ist es zu verdanken, dass wir dieses Wachstum bei hoher Kundenzufriedenheit auf die Straße bringen konnten.«
Apropos Kundenzufriedenheit: Mittlerweile steht ein Team von mehr als 60 Mitarbeitenden im eigenen Kundenservice beratend zur Verfügung. Das Entwicklungsteam rund um den Online-Shop wurde im Jahr 2021 ebenfalls um mehr als 50 Prozent auf insgesamt 34 Mitarbeiter aufgestockt. Überhaupt werden sämtliche Unternehmensbereiche weiter massiv ausgebaut. Dabei liegen die Schwerpunkte in den Bereichen Technologie, digitales Marketing und Projektmanagement. Insgesamt schafft das Unternehmen allein in der Verwaltung über neue 45 Stellen (viele davon auch komplett remote).
Nachdem die Home-Office-Pflicht am Arbeitsplatz zum 20. März ausgelaufen ist, haben die Bergfreunde für alle Tätigkeiten in der Verwaltung (Marketing, Buchhaltung, Kundenservice) ein hybrides Modell entwickelt. Das Angebot an die Belegschaft: zwei Tage im Office, drei Tage zu Hause arbeiten.
Dazu noch einmal Höhn: »Ein hybrides Arbeitsmodell mit Präsenz- und Remote-Work steigert die Attraktivität als Arbeitgeber am Fuße der schwäbischen Alb. Gleichzeitig wird das Unternehmen seine Anstrengungen für den Klimaschutz weiter verstärken.«
Was das laufende Geschäftsjahr 2022 betrifft, rechnet sich das Bergfreunde-Team »mit weiteren Chancen durch den Ausbau unseres Sortimentes sowie der kontinuierlichen Verbesserung des Kauferlebnisses für die Kunden auf unseren Online- Shops. Ein besonderes Potenzial sehen wir dabei im Bereich unserer Eigenmarke, deren erfolgreiche Entwicklung wir weiter vorantreiben.«
Das derzeitige Bergfreunde-Sortiment umfasst 40.000 Artikel von über 850 Marken. Das reine E-Commerce-Geschäft wurde für insgesamt zwölf europäische Märkte individualisiert und lokalisiert. Inklusive dem Logsitik-Standort Ergenzingen bei Tübingen beschäftigt das klimaneutrale Unternehmen aus Kirchentellinsfurt mittlerweile 550 Mitarbeiter.
Mehr Info über www.bergfreunde.de.

Text: Jo Beckendorff/Bergfreunde, Foto: Bergfreunde

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten