E-Lastenrad-Sharing in München: Livecycle hält die Bikes am Rollen

07.06.2019

Die Münchener Verkehrsgesellschaft MVG hält in einem Pilotprojekt im Rahmen des EU-Förderprojektes »Smarter Together« 20 Elektrotrikes an acht Mobilitätsstationen zum Ausleihen über eine App bereit. Für den Service setzt sie dabei auf den mobilen Werkstattdienst von Livecycle.

Das E-Trike-Sharing der MVG ermöglicht, ein E-Lastenrad app-basiert und flexibel zu nutzen und erweitert die Leihradflotte der MVG. Die E-Trikes mit einer Transportbox zwischen den Hinterrädern wurden in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München im Rahmen des EU-Förderporjektes Civitas Eccentric entwickelt und bieten sich als Transporthilfe beim Einkauf an – dank der Fahrstabilität eines Dreirades und tiefem Einstieg auch für Menschen, deren Bewegungsmöglichkeiten eingeschränkt sind. Die acht Leihstationen befinden sich im Quartier Neuaubing-Westkreuz.
Livecycle übernimmt im Auftrag der MVG alle Tätigkeiten der Wartung, Reinigung, Reparaturen. Außerdem betreibt der Dienstleister die Hotline für die Nutzer der Räder. Livecycle-Mitgründer Bastian Scherbeck: »Im Rahmen des EU-Förderprojektes ‚Smarter Together‘ ist es das Ziel, die CO2-Emissionen im Projektgebiet um 20 Prozent zu senken. Das heißt für uns: Gemeinsam mit der MVG kommen wir dem Ziel von Livecycle, die tägliche urbane Mobilität zu revolutionieren und jeden Tag ein Auto weniger auf der Straße zu sehen, einen ganzen Schritt näher. Komplementäre Ziele in einem wegweisenden EU-Förderprojekt – wir sind stolz, dass sich die MVG für uns als Partner entscheiden hat.«

vz/Grafik: Livecycle

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten