E-Scooter IO Hawk Sparrow bekommt Nachrüstset für Straßenzulassung

10.12.2018
Im Nachrüstset: Kennzeichenhalter.

Seit September 2018 ist der elektronische Tretroller IO Hawk Sparrow auf dem Markt. Für das 12,5 Kilogramm leichte Gefährt mit einer 53 Zentimeter langen Trittfläche kündigt IO Hawk Invest aus Moers,  Anbieter und Markeninhaber für Europa, ein Nachrüstset für die Straßenzulassung an. Grund dafür seien die immer konkreter werdenden Pläne der Regierung für die neue Verordnung »Fahrzeugklasse der Elektrokleinstfahrzeuge« und eine Straßenzulassung für E-Scooter bis Ende des Jahres.

Das Kit zum Nachrüsten besteht laut Anbieter aus einer einfach zu montierenden Trittbremse für das Hinterrad, einem Kennzeichenhalter mit Licht, einer zusätzlichen Leuchte und einer Tasche für die Montage am Lenker. Dazu kommen Blinker für den Lenker, die sich per Knopfdruck ein- und ausschalten lassen sowie Reflektor-Folien für mehr Sicherheit. Die geforderte Lenk- oder Haltestange sowie eine Hupe sind bereits vorhanden.
Der Scooter soll bei Bekanntgabe des Gesetzes umgehend in die Prüfung geschickt werden, um eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) zu erhalten, so die Ankündigung aus Moers. Dann könne der Sparrow, mit einer Versicherungsplakette versehen, endlich raus auf die Straße. Um den Roller zu nutzen müsse der Fahrer mindestens 15 Jahre alt sein sowie einen Mofa-Führerschein oder eine andere Fahrerlaubnis besitzen.
Dass der auf Knopfdruck faltbare Sparrow kein Spielzeug ist, zeigt sich an der Ausstattung. Mit dem großen in den Lenker integrierten LCD-Display erhält der Tretroller eine besondere Optik. Auf einen Blick können dort Geschwindigkeit, Akkustand, Fahrmodi (6, 15 oder 20 km/h) etc. vom Fahrer erfasst werden.
Durch das Upgrade-Kit noch ergänzt wird die LED-Beleuchtung vorne und hinten sowie die Bremslichter auf der Rückseite und an den Seiten. Zur weiteren Ausrüstung zählen 8 Zoll großen, luftgefüllten Reifen und Präzisionsscheibenbremsen. Eine zweite Bremse wird mit dem Upgrade-Kit geliefert. Den 250 Watt starken Motor startet der Fahrer beim ersten Antreten mit dem Fuß, beschleunigt wird über den Gashebel auf der rechten Lenkerseite. Mit einer 36-Volt-Batterie (7,5 Ah/270 Wh) soll der Fahrer rund 28 Kilometer weit fahren können. Das Gefährt verfügt über eine IP54-Zertifizierung. Zur Wahl stehen vier verschiedene Farben. UVP 549 Euro.
Das Upgrade-Kit soll ab Dezember 2018 erhältlich sein und zirka 179 Euro kosten. Kunden, die das Modell bis zum 31. Dezember 2018 kaufen, erhalten auf das Upgrade-Kit einen Gutschein über 70 Euro.
www.iohawk-europe.com

Fotos: IO Hawk Invest

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten