Enve Composites: erste »Made in USA« Custom-Karbonrahmen

29.03.2021
Neu und Made in USA: Custom-Karbonrahmen von Enve.

Seit der Übernahme von Amer Sports (Marken Atomic, Arc'teryx, Atomic, Salomon, Suunto, Wilson etc.) seitens des chinesischen Sport-Multis Anta Sports im Jahr 2019 sind die Finnen nur noch mit einem Fahrradprodukt-Anbieter Enve Composites LLC im Portfolio im Markt. Dieser baut sein hochwertiges Karbon-Geschäft Richtung in den USA handgefertigter individuell produzierter Karbon-Rennrad-Maßanfertigungen aus.

Unter Karbon-Fans gilt der eigentlich aus dem MTB-Sektor kommende Hersteller Enve mit seinen Laufrad-Sätzen und -Komponenten als einer der führenden Vertreter edelster Fahrrad-Karbonprodukte. Jetzt hat die in Ogden/Utah ansässige Karbonschmiede ihr Produktportfolio Richtung handgefertigter Custom-Rennrad-Rahmen ausgebaut. Diese sollen sowohl über die eigene Webseite als auch über einige wenige ausgesuchte Fahrrad-Fachhändler in den USA verkauft werden.
Der auf der Webseite vorgestellte Premium-Rahmen soll in Rahmengröße 56 Zentimeter um die 2.258 Gramm wiegen. Geschätzter VK-Preis: 7.000 US$ (5.950 Euro). Somit kommt der mit vielen Enve-Teilen aufgebaute Custom-Flitzer auf einen Komplettpreis zwischen knapp unter 10.000 bis 12.500 US$ (8.495 bis 10.620 Euro).
Das auf der Firmen-Webseite präsentierte Tool für die individuelle Vermessung und Teile-Anpassung befindet sich laut Anbieter noch in der Beta-Phase. Das Tool soll US-Konsumenten (anfangs will man ausschließlich heimische Bestellungen entgegennehmen) Schritt für Schritt zu ihrem Karbon-Traumrad führen. Nach Auswahl in Bezug auf Passform, Geometrie, Lackierung oder Komponenten reserviert man sich dann mit einem finalen Klick einen Produktionsslot für ein handgefertigtes »Enve Custom Road Bike«.
Vor der individuellen Produktion bittet der Produzent noch um ein paar zusätzliche Informationen. Bei diesem persönlichen Beratungsgespräch wird auch noch einmal die Passform genauestens analysiert und die dazu gehörige Komponenten-Auswahl finalisiert.
Reservierungen für dieses neu aufgelegte Custom-Roadprogramm werden nach dem Prinzip »first come, first served« entgegengenommen. Erste Auslieferungen sollen bereits im Mai erfolgen.
Mehr Info über www.enve.com.

Text: Jo Beckendorff, Foto: Enve

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten