Erst Frankfurt, dann München: Rebike eröffnet Flagship-Stores

26.07.2022
Dem ersten Rebike Flagship-Store in Frankfurt folgt Ende des Monats einer in München.

Rebike Mobility GmbH goes stationary: Kurz nach Eröffnung eines großen E-Bike Refurbishment-Centers in Kempten sowie der Live-Schaltung eines länderspezifischen Online-Shops in Frankreich eröffnet der Münchener Mobilitätsdienstleister Rebike Mobility GmbH in diesem Monat Juli gleich zwei erste Flagship-Stores.

Die Eröffnung des allerersten Rebike Flagship Store in Frankfurt am 15. Juli entfiel bestens getimt auf den diesjährigen Eurobike-Termin (13. – 17.7.) in der Main-Metropole. Die zweite Flagship-Store-Eröffnung erfolgt auch noch Ende dieses Monats in der Rebike-Heimat München.
Mit den eigenen Stores präsentiert der Anbieter sein virtuelles Verkaufsgeschäft generalüberholter Secondhand Marken-E-Bikes somit auch erstmals stationär – und das mitten in der Stadt. Als Europas größter Anbieter für refurbished E-Bikes bietet Rebike in beiden Stores nicht nur neue, sondern vor allem bereits gefahrene, generalüberholte Modelle an – »zu 100 Prozent geprüft und refurbished in Germany, inklusive zwei Jahren Garantie auf Motor und Akku«. Als weitere Option können Kunden das Abo-Angebot der Firma wählen und jedes E-Bike flexibel mieten.
Die beiden neuen Flagship-Stores sollen nicht nur Verkaufsfläche sein, sondern auch Beratung und Service-Angebot bieten. So können E-Bikes dort auch repariert und gewartet werden. Dazu Rebike-Mitberünder Thomas Bernik: »Viele Kunden suchen eine persönliche Beratung. Und wer sich zum ersten Mal für eines unserer refurbished E-Bike entscheidet, möchte sich vielleicht vor Ort von unserer Qualität überzeugen. Da dienen unsere neuen Stores als perfekter Anlaufpunkt und machen unser Angebot für jeden erlebbar.«

Text: Jo Beckendorff/Rebike Mobility, Foto: Rebike Mobility

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten