Eurobike 2023 bietet Ausstellern dreitägige B2B-Messebeteiligung

23.09.2022
Die Halle 9 beherbergt 2023 ausschließlich Fachmesse-Aussteller.

Nach der diesjährigen Eurobike-Premiere in Frankfurt stellt Fairnamic nun schon die Weichen für die vom 21. bis 25. Juni geplante Eurobike 2023. Auf der bietet der Veranstalter - »ausgerichtet auf die spezifischen Bedürfnisse der ausstellenden Unternehmen« - zusätzlich zu den bisherigen Hallen- und Freigelände-Beteiligungen erstmals eine Stand-Buchungsoption mit zeitlichem Umfang der ersten drei Fachbesuicher-Messetage (21. – 23. Juni). Heißt, dass sich Unternehmen, die mit ihrem künftigen Eurobike-Engagement komprimierte und rein fachliche Ziele setzen, ab sofort für die neue geschaffene Supplier Area in der Messehalle 9 anmelden können.

»Die Ausgangsbasis für die 31. Eurobike ist bestens. Alle Beteiligten konnten 2022 wertvolle Erfahrungen sammeln und gemeinsam können wir an den Stellschrauben zum kontinuierlichen Ausbau der Leitmesse drehen«, erklärt Fairnamic-Chef Stefan Reisinger, »vor allem seitens der internationalen Zulieferindustrie gab es den starken Wunsch, im Rahmen der kommenden Messe ein auf deren Bedürfnisse zugeschnittenes Format zu implementieren. Dem kommen wir mit der neuen Buchungsoption für die Supplier Area als integralen Bestandteil der Eurobike nach. Das schafft weitere Synergien und ermöglicht zusätzlich Ressourceneinsparungen.«
Unternehmen, die in der Supplier Area ausstellen, entscheiden sich für eine verkürzte Messelaufzeit von drei statt fünf Tagen. Von Tag Eins (21.6.) bis Tag 3 (23.6.) konzentrieren sie sich damit auf den B2B-Dialog mit internationalen Kontakten aus Industrie und Produktmanagement. Fairnamic siedelt sie in der Halle 9 mit ihren vier Etagen und direkter Erreichbarkeit über den Eingang Galleria an.
»Die Größe und Logistik des Frankfurter Messegeländes ermöglicht uns einen Parallelbetrieb: Während am Samstag und Sonntag die Festival Days weiterhin in den Hallen- und Außenflächen auf dem Westgelände über die Messebühne gehen, entkoppeln wir bereits die oberste Ebene in Halle 9 und ermöglichen den Ausstellern in der neuen Area den parallel zu den Festival Days laufenden Abbau ‚hinter den Kulissen’. Die Beteiligung in der Supplier Area ist offen für alle Unternehmen und Produktkategorien«, erklärt Reisinger.
Die bisherigen Beteiligungsmöglichkeiten zur Eurobike – Hallenplatzierung (5 Tage), Freigelände/Demo Area (5 Tage) oder Eurobike Festival Days (2 Tage Freigelände) – bleiben auch für 2023 unverändert erhalten. Sie werden um die neue Supplier Area ergänzt. Die Anmeldungen für diese Optionen sind ab sofort unter diesem Link möglich.

Text: Jo Beckendorff/Eurobike, Fotos: Eurobike

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten