Eurobike Insights: ganzjährige Kommunikation über alle Kanäle

25.03.2021
Neu: Eurobike Insights.

Mit dem Ausbau seiner Digitalstrategie reagiert Eurobike-Macher Messe Friedrichshafen auf den nachweislich gesteigerten Bedarf an Bewegtbildern und Streaming-Services. Das eigens eingerichtete Digital-Studio soll die digitale Kommunikation zu den Veranstaltungen und deren jeweiligen Zielgruppen vielfältiger gestalten. So will die Messe am Bodensee auch ganzjährig mit einem Millionenpublikum interagieren.

Die für den vom 1. bis 4. September geplante Eurobike 2021nutzt das neue Setting, um ab sofort unter dem Namen »Eurobike Insights« branchenrelevante und aktuelle Themen vorzustellen und mit modernster Technik neue Impulse zu setzen. Den Auftakt bildet eine neue Talk- und Bewegtbild-Serie, die bereits Anfang April das globale Trendthema E-Cycling unter die Lupe nimmt.
Streaming-Premiere E-Cycling
Auf dieser Premiere stellt Eurobike Insights den Trend vor. ARD-Sportmoderator Bernd-Uwe Gutknecht diskutiert mit Smarttrainer-Experte Frank Jeniche, den Athleten auf der Rolle Fiona Schröder und Thore Perske, dem digital Head Coach des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) Tim Böhme mit German Cycling Academy (GCA)-Koordinator Christoph Kont sowie Eurobike-Bereichsleiter Stefan Reisinger die Frage, ob E-Cycling tatsächlich das Potenzial hat, zum globalen Trend zu werden. Fakt ist, dass gerade dieses Thema in Lock-Down-Zeiten wahnsinnige Zulauf- und Zuwachsraten hatte (und noch hat).
Bis zum 29. März kann sich die Bike-Community über den Link https:// www.eurobike.com/de/themen/eurobike-insights/ mit Fragen in das Format. Diese sollen dann in die Sendeplanung mit einfließen. Die Ausstrahlung der ersten Eurobike Insights-Episode erfolgt am 1. April über die Eurobike-Kommunikationskanäle.
Neues Digitalstudio für alle Messe-Kunden
Außerdem gibt die Messe Friedrichshafen bekannt, ihr zusammen mit dem Ravensburger Dienstleitungspartner TVR ausgebautes Studio auch Kunden anzubieten. Dank modernster Technik könne man dort eine digitale und auf Wunsch interaktive Erlebniswelt kreieren. Dafür wird der Raum London im Konferenzzentrum Ost der Messe in ein Digital-Studio mit unterschiedlichen Einzelbühnen sowie installierter Streaming-Kulisse und Technik umgebaut. Selbst die Erweiterung von Produktionen an Messeständen oder weiteren Event-Locations auf dem Messegelände lassen sich dort darstellen.
Dazu Messe Friedrichshafen-Geschäftsführer Klaus Wellmann: »Der neue Studioservice eröffnet unseren Kunden sowie auch uns selbst erweiterte Möglichkeiten der Kommunikation. In Corona-Zeiten und darüber hinaus ist er ein wichtiges Instrument, um über Bewegtbild die bestehenden Kundenkontakte zu stärken und Geschäftsanbahnungen effektiv einzuleiten. Die Digitalansprachen waren der Vorreiter: Es ist uns gelungen, ausgewählte Themen der Messeveranstaltungen digital in die Welt zu tragen und damit die Branche in schwierigen Zeiten zu erreichen und Kunden miteinander in Kontakt zu bringen. Mit der idealen Kombination aus online, hybrid und live sind wir Vielfach-Plattformbetreiber und führen den Ausbau unserer Vermarktungsstrategie fort.«
Mehr Info über www.eurobike.com.

Text: Jo Beckendorff/Messe Friedrichshafen, Fotos: 1x Messe Friedrichshafen, 1x Zwift

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten