Evoc Sports präsentiert neue (Rücken-)Protektoren-Technologie

26.06.2020
Neu: »Lightshield-Plus«.

Der laut Eigenangaben »Weltmarktführer für protektive Sportrucksäcke und Fahrrad-Reisetaschen« Evoc Sports GmbH präsentiert ab Herbst/Winter 2020/2021 einen eigens für seine Protektor-Rucksack-Range entwickelten neue Generation an Rückenprotektoren. Diese ergodynamisch-flexiblen und leichten »Lightshield-Plus«-Rückenprotektoren mit Schutz-Level 2 (EN 1621-2) schützen die Wirbelsäule sowohl im Schnee als auch auf dem Bike. Mit seinem Plus an Schutz kommt »Lightshield-Plus« in einer komplett überarbeiteten Protection-Wear-Kollektion Herbst/Winter 2020/21 erstmals zum Einsatz - »bevor er ab dem Sommer 2021 auch die Wirbelsäulen von Mountainbikern schützt«.

»Der ‚Liteshield Plus‘-Protector ist für mich die logische Weiterentwicklung des Evoc ‚Liteshield‘-Protectors mit einem neuen Material, welches noch höhere Stoßabsorptions-Eigenschaften aufweist und durch ein neuartiges Herstellungsverfahren Flexibilität und Stabilität in sich vereint. Dazu ist das Verfahren komplett frei von Lösungsmitteln und somit hautfreundlich«, erklärt Evoc Produktmanager und Industrial Designer Tobias Reischle.
Die neue »Lightshield-Plus«-Protektorentechnologie verfügt über herausragende Aufprallschutzeigenschaften. Die von den Münchenern in-house entwickelte Zwei-Komponenten-Sandwich-Konstruktion besteht aus einer Kombination von expandiertem Polypropylen (EPP) und einer TPU-Trägerschicht. Die verwendeten EPP-Kügelchen werden unter hohem Druck und mit Hilfe von Wasserdampf in Form gebracht und gleichzeitig mit der Trägerschicht verbunden – und das »ganz ohne Einsatz von Klebemitteln«.
Der entstandene, hochkomprimierte EPP-Schaum ist vorgeformt und schützt die Brust- und Lendenwirbelsäule - »inklusive Steißbein«. Die dem Rücken zugewandte Seite des Protektors ist aus plusförmigen Elementen aufgebaut (segmentiertes Plus-Design – in Anlehnung an das Plus an Schutz). Dies sorgt durch die so entstehenden umlaufenden Belüftungskanäle für eine optimale Luftzirkulation am Rücken. Gleichzeitig bietet die Segmentierung Flexibilität in alle Richtungen. Denn, so die Evoc-Macher: »Die plusförmigen Protektorelemente der Rückenplatte sind zueinander beweglich. So passen sie sich perfekt jeder Bewegung an und garantieren durch ihre Nähe zur Wirbelsäule noch mehr Schutz und höchsten Tragekomfort.«
Horizontal verlaufende, gestufte Flex-Linien würden bestimmen, wie sich der neue »Liteshield Plus Back«-Protector biegt, so dass er in jeder Situation optimal am Rücken anliegt. Und: »Das verwendete Protektormaterial EPP verfügt über eine geschlossenporige Oberfläche, so dass weder Feuchtigkeit noch Schmutz in den Protektor eindringen können. Die flexible, reißfeste TPU-Trägerschicht auf der Vorderseite hält den Protektor in Form.«
Letztendlich noch der Hinweis, dass diese neue Protektoren-Technologie laut Evoc TÜV- und GS- normiert ist, nur leichte 168 Gramm wiegt und in den Größen S/M und L/XL zu haben. Zudem der Hinweis zu Schutzlevel 2: »Mit einem Restkraftwert von durchschnittlich 8,23 kN werden 95 Prozent der Aufprallenergie absorbiert«.
Mehr Info unter www.evocsports.com.

Text: Jo Beckendorff/Evoc Sports, Fotos: Evoc Sports

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten