Fallbrook Technologies: Insolvenz nach Chapter 11

28.02.2018
Fallbrook Logo.

Nicht nur für Außenstehende überraschend stellte NuVinci- und Enviolo-Mutter Fallbook Technologies Inc. vorgestern (26. Februar) im US-Bundesstaat Delaware einen Insolvenzantrag nach Chapter 11. Gleichzeitig zur Insolvenz wurde ein neuer CEO an Bord geholt. Er soll die Restrukturierung voran treiben.

Bei einer Insolvenz nach Chapter 11 handelt es sich um einen freiwilligen Vergleichsantrag, der dem Entwickler des stufenlosen variablen Planetengetriebes nun die Möglichkeit bietet, sich komplett zu entschulden. Einfacher ausgedrückt: Es handelt sich um einen temporären Gläubigerschutz im Rahmen des US-Konkursgerichts, der es ins Schlingern geratenen Firmen erlaubt, ihre Geschäfte fortzufahren, ohne ausstehende Forderungen zu bedienen.
Der neue Fallbrook-CEO Roger Wood kommt von Dana Holding Corporation, einem weltweit agierenden Lieferanten von Antriebs-, Dichtungs- und Wärmemanagement-Technologien. Nachdem er die börsennotierte Dana Holding auf Vordermann gebracht hat, soll er das nun auch »bei dem Entwickler und Lizenzgeber des patentierten NuVinci-Planetengetriebes« bewerkstelligen. Dafür wurde er zum CEO und Vorstandvorsitzenden ernannt. Der neue Mann löste den bisherigen Fallbrook-CEO und -Vorstandsvorsitzenden William Klehm ab.
Eine Pressemitteilung von Fallbrook zitiert Wood mit folgenden Worten: »Ich habe gesehen, wie die Firma von einer Idee zur Realität wurde. Fallbrooks Tranformations-Technologie kann die unterschiedlichsten Industrien revolutionieren. Wir sind so nah wie nie an einer Zukunft, in der NuVinci überall dort zu einem mechanischen Standard wird, wo Systeme auf einen Motor, eine Pumpe oder Schaltgetriebe setzen.«
Laut Pressemitteilung wird Wood zuallererst einen Finanzplan erstellen, der vor allem Schulden reduziert und das Unternehmen rekapitalisiert. Dieser Vorgang findet unter dem temporären Gläubigerschutz nach Chapter 11 statt. Zudem wurde mit einem der größten (aber nicht namentlich genannten) Gläubiger eine Support-Vereinbarung zur Restrukturierung unterzeichnet, die den Restrukturierungsplan unterstützen soll.
»Die Restrukturierung versetzt Fallbrook in die beste Position, um die NuVinci CVP-Technologie weiter voranzutreiben und das Lizenzgeschäft aus zu bauen. Wir danken unseren engagierten Mitarbeitern, die sich weiter auf die Entwicklung von Fallbrooks innovativer und außergewöhnlicher Technologie, die in mehreren Industrie und Märkten zum Einsatz kommen kann, fokussieren«, betont Roger Wood.
Welche Auswirkungen (und ob überhaupt) die freiwillige Fallbrook-Insolvenz nach Chapter 11 auf das erst letztens von NuVinci Cycling in Enviolo umbenannte Fahrradgeschäft haben könnte, war zum Zeitpunkt dieses Schreibens noch nicht zu erfahren.

Text: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten