Fazua goes North America - QBP ist Vor-Ort-Servicepartner

20.12.2019
Nach Markteinführung in Europa jetzt Nordamerika im Visier: Fazua.

Gestern (19. Dezember) hat der deutsche E-Bike Antriebsproduzent Fazua GmbH seinen offiziellen Markteintritt in Nordamerika eingeläutet. Damit setzt das junge Unternehmen aus Ottobrunn bei München, dass in nur drei Jahren zu einer festen Größe im europäischen E-Bike-Antriebsmarkt empor surrte, nun auch zum Sprung über den großen Teich an.

Laut den Ottobrunnern konnte man bis dato »mit dem Ansatz, extrem leichte und natürliche Antriebe für sportliche E-Bikes anzubieten und diese in Deutschland zu fertigen», über 40 namhafte Fahrradhersteller mit mehr als 50 verschiedenen Bike-Modelle für sich gewinnen. Somit ist unter anderen auch durch Fazua die Akzeptanz von »e« vor allem im Sektor Rennrad gesteigert worden.
Die ersten außereuropäischen Länder, in denen jetzt erste E-Bikes mit Fazua-Antrieb angeboten werden, sind die Kernmärkte USA und Kanada. Dazu Fazua-Mitbegründer und -Geschäftsführer Johannes Biechele: »Der Verkaufsstart in den USA und Kanada ist für uns ein bedeutender Meilenstein. Das Team hat alles dafür getan, um das, was Fazua auszeichnet, auch über die Grenzen von Europa hinaus zu tragen. Nicht zuletzt die gute Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern macht es möglich, mit einer neuen E-Bike-Kategorie immer mehr Menschen in diesen Märkten zu begeistern.«
Der Marktstart in Nordamerika ist zugleich auch der Startschuss für Fazuas neuesten Kunden Trek. Laut Fazua »gibt es wohl kaum eine Marke, die es so sehr verstanden hat, den amerikanischen Bikemarkt so sehr zu prägen wie Trek«. Der US-amerikanische Marktführer flitzt mit dem Fazua-angetriebenen E-Rennrad-Modell »eDomane+« in den heimischen Markt.
Außerdem werden weitere prominente europäische Fahrradmarken ihre E-Bikes mit Fazua-Antrieb auch in Nordamerika anbieten. Dazu gehören klanghafte Namen wie Budnitz, Bulls, Cairn, Cube, Fantic, Look und Pinarello.
Für den Vor-Ort Service konnten die Ottobrunner Quality Bike Products (QBP) mit Sitz in Bloomington/Minnesota für sich gewinnen. Dabei handelt es sich immerhin um einen der größten Fahrrad- und Fahrradteile-Vertriebe der Welt. Der US-Amerikaner unterstützt Fazua nicht nur als offizieller Lieferant von Ersatzteilen, sondern ist in USA und Kanada auch für die Schulung von Fachhändlern zu zertifizierten Fazua-Servicepartnern verantwortlich. Außerdem führt Servicepartner QBP für Fazua diverse Branchenveranstaltungen und Onlineseminare durch.
Zur Fazua-Kooperation erklärt QBP Director of Distribution Product Joe Benedict: »Fazua ist ein innovatives Unternehmen, das die Grenzen des E-Bike-Designs neu definiert. Der E-Bike-Markt ist ein sich schnell entwickelndes Segment innerhalb der Fahrradbranche und eine echte Chance für die Zukunft.«

Text: Jo Beckendorff/Fazua, Fotos: Fazua

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten