Fidlock: Twist bottle 590 kommt mit Neuerungen

26.06.2020
Mit einer Drehbewegung lässt sich die Twist bottle einfach vom Fahrrad lösen, zum Befestigen ziehen die Magnete die Flasche wieder in die Rastung.

Mit seinem magnet-mechanischen Twist Haltesystem für den Fahrradrahmen hat Anbieter Fidlock die Trinkflasche am Fahrrad aus dem Käfig befreit. Neben der bisher verfügbaren 600-Milliliter-Flasche ist die Version mit 590 Milliliter in neuem Design und verbessertem Verbindungssystem für einen festen Halt neu im Programm.

Optisch hat sich die Flasche etwas verändert: das Design wurde ergonomisch optimiert mit abgerundeten Enden, was eine größere Rahmenkompatibilität bietet. Dies mache das Greifen und Befestigen an der Twist base noch intuitiver, sagt der Hersteller.
Ebenfalls verbessert wurde der neue Deckel mit selbstschließender Membran. Er lässt viel Wasser durch, soll dabei aber absolut auslauf- und tropfsicher sein. Das weiche BPA-freie Material (kurz für Bisphenol A - Weichmacher in Kunststoffen und Harzen) ermöglicht ein leichteres Drücken der Flasche beim Trinken. Das Mundstück ist gegen Verschmutzung mit einer abnehmbaren Schmutzkappe gesichert und es bleibt sauber, auch wenn die Flasche hängend montiert ist. Praktisch: Die Flasche ist spülmaschinengeeignet.
Befestigt wird die Basis-Halterung mit zwei Schrauben an den Gewindebuchsen. Wer irgendwann mal ein Upgrade für seine Trinkflasche möchte, kann das ohne Probleme tun, denn die Twist bottle 590 bleibt mit allen Twist bases und dem Connector kompatibel.
www.fidlock-bike.com
Fotos: Fidlock

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten