Fidlock weitet Produktportfolio mit Smartphone-Halterung aus

18.02.2021
Neu und innovativ: »Fidlock Vacuum«.

Der für seine mechanischen Magnetverschlüsse bekannte Anbieter Fidlock GmbH hat sich mit seiner eigens gegründeten Aftermarket-Tochter Fidlock Bike und deren »Twist«-Serienprodukten wie »Twist Bottle« oder »Twist Toolbox« im Fahrradsektor einen Namen gemacht. Jetzt legen die Hannoveraner mit einer modularen Smartphone-Halterung nach. Ihr Name: »Fidlock Vacuum«.

»Vacuum« deshalb, weil sie laut Anbieter auf eine einmalige Kombination aus Unterdruck und – wie könnte es bei Fidlock anders sein – Magnetkraft setzt. »Fidlock Vacuum« macht sich somit gleich zwei Kräfte (Unterdruck und Magnetkraft) zunutze. Somit hält »diese einmalige Kombination doppelt, bietet eine ungeahnte (Bewegungs-)Freiheit und ist absolut anwenderfreundlich«.
Das »Vacuum«-System setzt sich aus der speziellen, aber universell einsetzbaren Smartphone-Hülle »Vacuum Phone Case« und der Halterung »Vacuum Phone Base« zusammen. Über die Magnetführung lassen sich Smartphone und Halterung spielend leicht verbinden. Der Magnet zentriert das Smartphone. Zudem hält er es zuverlässig fest. Genau dafür sorgt auch der durch einen Saugnapf entstehende Unterdruck. Er bietet zusätzliche Sicherheit. Gelöst wird das Smartphone durch das einfache Bedienen eines kleinen Hebels an der »Phone Base«.
Einfache Bedienbarkeit
Dabei ist es auch egal, ob das Smartphone im Hoch- oder Querformat befestigt wird - »Fidlock Vacuum« kann beides. »Ob bergab oder bergauf, Asphalt oder Trail – auch während der Fahrt ermöglicht die genial einfache Verbindung aus Magnetkraft und Unterdruck die Drehung des Smartphones um 360 Grad«, heißt es aus Hannover – und das alles wohlgemerkt einhändig. Dabei verhindert die vorgeformte Geometrie ein Abrutschen des Smartphones – und die mechanische Kugelrastung beugt ungewollten Dreh-Momenten vor.
Die Smartphone-Schutzhülle bzw. das -Gehäuse
Während das »Vacuum Phone Case« (erhältlich für iPhone SE 2 Generation sowie iPhone 8, iPhone 11 bzw. XR, 11 Pro, 11 Pro Max, die neue iPhone 12er Reihe und Samsung S20, S20+, S 20 Ultra) das Smartphone dank stoßfester TPU-Umrandung und weichem Material auf der Innenseite zuverlässig schützt, wird es durch die ebenso nützliche wie dekorative Kugelrastung aufgewertet.
Worauf Fidlock auch noch Wert legt: Die neue Smartphone-Case ist nicht nur am Fahrrad-Lenker oder -Vorbau, sondern dank weiterer bald erscheinender Halterungen für zum Beispiel Auto oder Schreibtisch kompatibel.
Die Lenker-Halterung
»Vacuum Handlebar Base« ist niedrig im Profil und kann ganz einfach mit einer Schelle oder Kabelbindern am Lenker befestigt werden. Im Set enthalten sind zwei Schellen für Lenker mit einem Durchmesser von 22,2 Millimeter und 31,8 Millimeter, jeweils zwei 8 Millimeter und 10 Millimeter Inbusschrauben sowie Kabelbinder als universelle Lösung für Lenkerdurchmesser bis 46 Millimeter.
Die Vorbau-Halterung
Die »Vacuum Ahead Cap Base« besteht wiederum aus einer speziellen Kappe, die am Steuerrohr verschraubt wird. Die Base wird anschließend auf die Ahead-Kappe gesteckt und entweder ganz einfach mit Klemmschelle und Rändelschraube oder diebstahlsicher mit einer Inbusschraube befestigt. So kann diese Halterung am Vorbau schnell abmontiert werden, wenn das Smartphone nicht mitfährt. Die schlichte Kappe bleibt hingegen optisch unauffällig am Rad.
Mehr Info über https://www.fidlock-bike.com.

Text: Jo Beckendorff/Fidlock, Fotos: Fidlock

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten