Fox Factory 01-03/2021: Fahrradgeschäft federt 85,5 Prozent hoch

10.05.2021
Legte in 01-03/2021 um 85,5 Prozent zu: die Fox-Sparte SSG.

U.S.-Fahrwerks-Federungsspezialist Fox Factory Holding Corp. schaltet weiter kräftig hoch. Im ersten Verkaufsquartal des laufenden Geschäftsjahres 2021 konnte der Netto-Gesamtumsatz um 52,5 Prozent auf einen Quartals-Rekordumsatz von 281,14 Millionen USD (231,16 Millionen Euro) zulegen. Darin enthalten: Ein Nettoumsatz der neben der Powered Vehicle Group (PVG) von Fox gelenkten Specialty Sports Group (SSG) mit ihren (Fahrrad-)Marken Easton Cycling, Fox, Marzocchi und Race Face in Höhe von 118,39 Millionen USD (97,34 Millionen Euro). Verglichen mit den ersten drei Monaten des Vorjahres ist das ein Plus von 85,5 Prozent!

Keine Frage – für Fox läuft’s rund. »Fox Factory hat das dritte Quartal in Folge einen Rekordumsatz erzielt. Unser Team arbeitet weiterhin auf höchstem Niveau, trotz der bedeutenden Herausforderungen in der Lieferkette, die in unserem gesamten Unternehmen bestehen«, erklärt Fox-CEO Mike Dennison.
Insgesamt erzielten die U.S.-Amerikaner mit oben genanntem Gesamtumsatz auch einen Nettogewinn von 37,99 Millionen USD (31,23 Millionen Euro). Zum Vergleich: im ersten Quartal des Vorjahres waren es 8,74 Millionen USD (7,19 Millionen Euro). Wobei anzumerken ist, dass es aufgrund der gerade aufkommenden Corona-Pandemie im ersten Verkaufsquartal 2020 auch zu Einschränkungen der Produktion in den Fox-Fabriken gekommen war.
Umsatzaufteilung OEM/Aftermarket
Die U.S.-Amerikaner teilen ihren ersten Quartalsumsatz 2021 sowohl in OEM und Aftermarket als auch nach Verkaufsregionen auf.
Demnach konnte Fox mit seinem PVD und SSG OEM-Geschäft einen Quartalsumsatz von 151,48 Millionen USD (142,53 Millionen Euro, plus 46,0 Prozent) und mit ihrem PVD und SSL Aftermarket-Geschäft einen Quartalsumsatz in Höhe von 129,66 Millionen USD (106,59 Millionen Euro, plus 52,5 Prozent) einfahren.
Umsatzaufteilung nach Verkaufsregionen
Mit Blick auf die vier ausgewiesenen Verkaufsregionen konnte Fox in Nordamerika einen Umsatz von 180,48 Millionen USD (148,38 Millionen Euro, plus 38,2 Prozent) einfedern – gefolgt von Asien mit 51,86 Millionen USD (42,64 Millionen Euro, plus 26,7 Prozent), Europa mit 45,74 Millionen USD (37,60 Millionen Euro, plus 57,9 Prozent) und dem Rest der Welt mit 3,06 Millionen USD (2,52 Millionen Euro, plus 60,8 Prozent).
SSG-Geschäftsprognose: Überholspur
Für die Geschäftssparte SSG erwartet Dennison, dass »der Verkauf von Fahrradprodukten bis 2021 und einen guten Teil von 2022« gut weiterlaufen wird. Um über 2023 zu sprechen, sei es aber noch zu früh. Allerdings glaubt Dennison, dass die Nachfrage »alles, was wir bisher sehen können, übertreffen« wird.
Gesamtgeschäfts-Ausblick
Somit schaut Mike Dennison - »da wir weiterhin ein beeindruckendes Wachstum in einem dynamischen Geschäftsumfeld erwarten« - optimistisch nach vorne. Für das derzeit laufende zweite Quartal des Geschäftsjahres 2021 erwartet das Unternehmen einen Umsatz in der Spanne von 275 bis 295 Millionen USD (226,10 bis 242,53 Millionen Euro).
Für das Geschäfts-Gesamtjahr 2021 gehen die Kalifornier sogar von einem Nettoumsatz zwischen 1,11 und 1,16 Milliarden USD (0,91 bis 0,95 Milliarden Euro) aus.
Zum Vergleich: Der Fox-Gesamtumsatz 2020 lag bei 890,55 Millionen USD (732,25 Millionen Euro). Bei der damaligen Veröffentlichung der Geschäftszahlen Anfang März gingen die U.S.-Amerikaner noch von einem prognostizierten 2021er-Gesamtumsatz zwischen 1,035 bis 1,085 Milliarden USD (0,85 bis 0,90 Milliarden Euro) aus. Allgemeines Ziel war es, die imaginäre Umsatz-Schallmauer von 1 Milliarde USD (0.82 Milliarden Euro) erstmals zu knacken. Mit der nun kommunizierten Prognosen-Erhöhung scheint man sich ziemlich sicher, diese Schallmauer in diesem Jahr auch tatsächlich zu durchbrechen.

Text: Jo Beckendorff, Foto: Fox

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten