Garmin 01-03/22: alles top - bis auf Fitness mit Bike down to earth

04.05.2022
Garmin 01-03/22: alles top - bis auf Fitness inklusive Bike »down to earth«

Navigations-Pionier Garmin Ltd. hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022 mit 1,17 Milliarden USD (1,11 Milliarden Euro) einen weiteren Rekordumsatz erzielt. Verglichen mit dem ersten Quartal des Vorjahres ist das ein Plus von 9 Prozent. Das operative Betriebsergebnis in Höhe von 229 Millionen USD (217,38 Millionen Euro) musste allerdings im Vergleich zu Januar bis März 2021 einen Rückgang von 8 Prozent schlucken.

Dazu Garmin-Präsident und -CEO Cliff Pemble: »In einem immer komplexeren und schwierigeren Geschäftsumfeld haben wir ein weiteres Quartal mit Wachstum und Rekordumsätzen abgeschlossen. Die hohen Frachtkosten und die Hürden bei der Versorgung mit Komponenten bleiben bestehen, während mit der Stärkung des USD und der Unsicherheit, die durch Russlands Invasion in die Ukraine entstanden ist, weitere Herausforderungen auf uns zukommen. In diesem dynamischen Umfeld konzentrieren wir uns nach wie vor darauf, hoch differenzierte Produkte zu entwickeln, die unsere Kundinnen und Kunden begeistern und zum Erfolg führen.«
Starkes Wachstum bei Outdoor, Marine und Automotive
Während die Umsätze der Geschäftsbereiche Outdoor, Marine, Automotive um 50 Prozent, 21 Prozent und 11 Prozent zweistellig wuchsen, konnte sich der Geschäftsbereich Luftfahrt mit einem leichten Plus von 1 Prozent noch irgendwie behaupten.
Ganz anders sieht es im fünften und auch Fahrrad-Produkte anbietenden Geschäftsbereich Fitness aus. Dieser musste im ersten Verkaufsquartal einen satten zweistelligen Rückgang von 28 Prozent schlucken. Garmin begründet diesen Rückgang in allen Produktkategorien seines Fitness-Sektors vor allem »mit der Normalisierung der Nachfrage nach Bike-Produkten, welche pandemie-bedingt im Vorjahr sehr hoch war«.
Garmin-DACH
Was bedeutet das alles für Garmin in der DACH-Region? Dazu Geschäftsführer DACH Kai Tutschke: » Wir bewegen uns weiterhin in einem Marktumfeld, das aufgrund globaler Herausforderungen schnelle und flexible Handlungen erfordert. Und genau darauf haben wir reagiert und uns in der DACH-Region im ersten Quartal auf Maßnahmen fokussiert, mit denen wir unsere Attraktivität als Partner für Händler sowie Kundinnen und Kunden noch weiter erhöhen. Wir haben wichtige neue Produkte auf den Markt gebracht, mit denen wir unserer Zielgruppe heute und in Zukunft einen noch aktiveren Lebensstil ermöglichen, und waren außerdem auf unterschiedlichsten Messen sowie Branchen- und Sportveranstaltungen vertreten. Ich bin überzeugt, dass die Kombination aus unserer inspirierenden Marke, unseren innovativen Produkten und dem persönlichen Austausch große Wirkung erzielen wird.«
Ausblick
Für das Gesamtjahr 2022 prognostiziert Garmin Ltd. weiterhin einen Umsatz von etwa 5,5 Milliarden USD (5,2 Milliarden Euro). Zudem ermächtigte der Verwaltungsrat das Unternehmen am 22. April, »Aktien im Wert von bis zu 300 Millionen USD (284,75 Millionen Euro) zurückzukaufen«. Das Aktienrückkauf-Programm läuft bis zum 29. Dezember 2023.

Text: Jo Beckendorff/Garmin, Foto: Garmin
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten