Garmin 2020: weitere Rekorde gleich höhere Dividende?

19.02.2021
Garmin Logo.

Im fünften Jahr in Folge hat Navigations-Pionier Garmin Ltd. das Geschäftsjahr 2020 mit einem Umsatz- und Betriebsergebnis-Wachstum abgeschlossen. Sowohl Gesamtumsatz als auch Betriebsergebnis konnten im Vergleich zum Vorjahr jeweils um 11 Prozent auf 4,19 Milliarden USD (3,47 Milliarden Euro) sowie 1,05 Milliarden USD (870,24 Millionen Euro) wachsen. Beide Zahlen entsprechen einem Rekord, der das Unternehmen – die Aktionäre wird’s freuen – sogar laut über eine Dividendenerhöhung nachdenken lässt.

»In einem Jahr voller unvorstellbarer Herausforderungen hat Garmin Rekordumsätze und -gewinne erzielt«, freut sich Garmin-President und -CEO Cliff Pemble, »die starke Nachfrage nach Produkten für den aktiven Lebensstil hat unser Wachstum angekurbelt. Wir erwarten, dass sich diese Trends bis 2021 fortsetzen werden. Ich bin sehr stolz auf das, was wir im Jahr 2020 erreicht haben, und freue mich auf die Chancen und Herausforderungen des neuen Jahres.«
Viertes Verkaufsquartal: alle fünf Geschäftsfelder wachsen zweistellig
Alleine im vierten Jahresquartal 2020 konnte Garmin seinen Nettoumsatz im Vergleich zu 10-12/2019 um 23 Prozent auf 1,35 Milliarden USD hieven. Das Betriebsergebnis überzeugte ebenfalls mit seinen 371,27 Millionen USD (307,72 Millionen Euro) und einem Plus von 34 Prozent.
Besagter Umsatz des vierten Quartals lässt sich nach Geschäftsbereichen wie folgt aufteilen:
Fitness:      470, 81 Millionen USD (390,22 Millionen Euro, plus 26 Prozent)
Outdoor:    411,94 Millionen USD (341,41 Millionen Euro, plus 40 Prozent)
Aviation:    156,97 Millionen USD (130,10 Millionen Euro, plus 19 Prozent)
Marine:      171,58 Millionen USD (142,21 Millionen Euro, plus 48 Prozent)
Auto:         140,11 Millionen USD (116,11 Millionen Euro, plus 11 Prozent)
Gesamtumsatz 2020: Geschäftsfelder Fitness, Outdoor und Marine wachsen zweistellig
Was das Gesamtjahr 2020 betrifft, siehe die jeweils erzielten Umsätze– aufgeteilt nach Geschäftsbereichen sowie geographischen Regionen – im unten abgeboldeten Schaubild.
Der Sektor Fitness konnte im Vergleich zum Vorjahr um 26 Prozent zulegen. Garmin führt das zweitstellige Wachstum vor allem auf die starke Nachfrage nach Wearables und Fahrradprodukten zurück. Zudem kam mit »Tacx Boost« ein leistungsstarker Indoor-Trainer in den Markt – ein Produkt, das sich gerade in Zeiten des Lockdowns erhöhter Nachfrage erfreut.
Der 2020er-Umsatz im Outdoor-Segment wuchs um 23 Prozent. Hier konnte vor allem Adventure-Uhrenverkauf kräftig zulegen.
Der 2020er-Umsatz im Segment Luftfahrt musste hingegen im Vergleich zum Vorjahr ein Minus von 15 Prozent schlucken – was wohl auch auf den Corona-bedingten verringerten Flugverkehr zurückzuführen ist.
Der Marine-Umsatz 2020 konnte hingegen unter anderen dank wachsender ADS-B-Produktverkäufe um 29 Prozent wachsen. Anmerkung des RadMarkts: »ADS-B« steht für »Automatic Dependent Surveillance-Broadcast«. Dabei handelt es sich um eine Überwachungstechnologie, bei der ein Flugzeug seine Position über Satellitennavigation oder andere Sensoren bestimmt und diese periodisch sendet, so dass es verfolgt werden kann.
Der Auto(mobil)-Bereich – ein Geschäftsfeld, mit dem Garmin einst groß geworden ist und das heute nicht mehr die Rolle im Unternehmen spielt, die es einst inne hatte – musste ein Umsatzminus von 16 Prozent schlucken.
Ausblick
Für das Gesamtjahr 2021 erwartet Garmin einen Umsatz von um die 4,6 Milliarden USD (3,81 Milliarden Euro) »mit Wachstum in allen Segmenten«. Wobei – darauf legt das Unternehmen wert - die zukunftsgerichteten Finanzkennzahlen dieser Prognose »nicht die potenziellen künftigen Nettoauswirkungen von Wechselkurs-Gewinnen und -Verlusten, bestimmte diskrete Steuerposten und andere Auswirkungen, die bei der Berechnung der oben beschriebenen Non-GAAP-Kennzahlen als Pro-forma-Anpassungen identifiziert werden können, berücksichtigen«.

Text: Jo Beckendorff, Foto und Schaubilder: Garmin

Mit Bild und Tabelle (Quelle: Garmin)
Tabellen:
1x Garmin-Gesamtumsatz 2020 aufgeteilt nach Geschäftsbereichen
1x Garmin-Gesamtumsatz 2020 aufgeteilt nach Regionen

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten