Garmin präsentiert neues Powermeter-Pedalsystem-Range »Rally«

31.03.2021
Vielseitig: die neuen »Rally-Powermeter« von Garmin.

Mit »Rally« präsentiert Garmin eine neue Lesitungsmesser-Produktserie für ambitionierte Radsportler. Erstmals sind diese Wattmess-Pedalsysteme neben Look Keo- auch mit Shimano SPD-SL- und SPD-Schuhplatten für eine On- und Offroad-Nutzung kompatibel.

Die schlanken Pedale wurden speziell für die Bedürfnisse von Radsportlern entwickelt, die ihre Performance durch Training mit Leistungsmessung effektiv steigern möchten. Die Powermeter geben Aufschluss über die getretene Leistung und die Trittfrequenz. Außerdem ermitteln »Rally«-Pedale mit beidseitiger Leistungsmessung eine erweiterte Cycling Dynamics – und das erstmals für Rennrad, Mountainbike und Gravelbike.
Folgende Rally-Powermeter sind als Einzel- oder Dualsensor- Systeme erhältlich:
• »Rally RS100« und »Rally RS200« für Rennrad-Fahrer bieten Kompatibilität mit Shimano SPD-SL-Schuhplatten
• »Rally RK100« und »Rally RK200« für Rennrad-Fahrer sind mit LOOK Keo-Schuhplatten kompatibel (1. Bild unten)
• »Rally XC100« und »Rally XC200« für MTB, Gravel und Cyclocross sind mit Shimano SPD-Schuhplatten kompatibel (2. Bild unten)
Umfangreiche Leistungsmetriken
Die »Rally«-Powermeter liefern über die Pedalsensoren für jede Trainingseinheit zuverlässige und genaue Daten. Mit den Dualsensor-Systemen »Rally RK200«, »Rally RS200« und »Rally XC200« können sich Radfahrer unabhängig voneinander Datenmetriken für das rechte und linke Bein anzeigen lassen. Die Pedale messen Trittfrequenz, Gesamtleistung, die Kraftverteilung zwischen linkem und rechtem Bein sowie erweiterte Cycling Dynamics.
Um die eigene Fahrleistung kontinuierlich zu verbessern, lässt sich das Training auf Basis dieser Daten an die spezifischen Stärken und Schwächen anpassen. Die Pedale erfassen dabei auch die Zeit, die der Fahrer sitzend oder stehend verbracht hat. So erlauben sie Rückschlüsse auf die Effektivität der jeweiligen Position. Außerdem wird die Power Phase ermittelt. Sie zeigt an, wann die Antriebskraft im Tretzyklus beginnt und endet. Die Pedalsysteme mit einem Sensor »Rally RK100«, »Rally RS100« und »Rally XC100« messen anhand der am linken Pedal erfassten Kräfte sowohl die Trittfrequenz als auch die Leistung. Sie können problemlos auf das Dualsensor-System umgerüstet werden.
Vielfältige Einsatzmöglichkeiten
Noch effektiver wird das Training in Verbindung mit den kompatiblen Edge-Fahrradcomputern und der Garmin Connect App, mit der sich Daten nahtlos hochladen und die »Rally«-Software aktualisieren lässt. Die »Rally«-Wattmesssysteme haben eine Batterielaufzeit von bis zu 120 Stunden und lassen sich wie jedes andere Pedal montieren. Somit ist auch ein schneller Austausch zwischen den Rädern problemlos möglich. Um ganzjährig alle Facetten des Radsports – egal ob On-/Offroad, Bahn oder Indoor - nutzen zu können, ist die Pedalachse so konzipiert, dass die Pedalkörper einfach ausgetauscht werden können (Pedalkörper-Wechselkits sind separat erhältlich). Somit muss laut Garmin »nie auf die Wattmessung verzichtet werden – und das mit nur einem »Rally« Wattmess-Pedalsystem und einem ergänzenden Pedalkörper-Wechselkit. Laut Garmin ist die neue »Rally«-Serie ab sofort verfügbar.
Weitere Video-Info über diesen Link sowie zum »RS/RK«-Modell hier und zum »XC«-Modell hier.

Text: Jo Beckendorff/Garmin, Fotos: Garmin
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten