Gemeinsam stärker: Micromobility Expo und FuturEmobility

18.02.2022
Gemeinsam stärker: Micromobility Expo und FuturEmobility.

Die Messen Micromobility Expo und FuturEmobility bündeln ihre Kräfte und gehen vom 19. bis 21. Mai 2022 in Hannover gemeinsam an den Start.

Die in Hannover beheimatete Micromobility Expo mit ihren Themen Mikromobile und Leichtfahrzeuge, Mobilitätsinfrastrukturen sowie Mobilitätsdienstleistungen integriert die bis dato in Bonn beheimatete FuturEmobility mit ihren Informationen zu Einsatzmöglichkeiten und Nutzungsbedingungen der E-Mobilität in ihr Messekonzept.
»Die FuturEmobility ist eine perfekte Ergänzung im Programm der Micromobility Expo. Sie unterstreicht die hohe Bedeutung der elektrischen, emissionsfreien und geräuscharmen Fortbewegung und wird der Mobilität der Zukunft neuen Schub verleihen«, erklärt der bei der Deutschen Messe AG für die Micromobility Expo verantwortliche Projektleiter Florian Eisenbach.
Für den Geschäftsführer von FuturEmobility-Macher VisionE GmbH Johannes Haas ist die Integration in die Micromobility Expo ebenfalls ein gewinnbringender Schritt in die richtige Richtung: »Wir haben die gleichen Ideen, die gleichen Zukunftsvorstellungen und sprechen die gleichen Zielgruppen an. Zudem kooperieren wir beide eng mit dem Bundesverband eMobilität (BEM). Daher ist es nur konsequent, die FuturEmobility in Hannover zusammen mit der Micromobility Expo auszurichten.«
Der spätere Termin der ursprünglich im März geplanten FuturEmobility kommt den Bonnern ebenfalls entgegen: »Das hätten wir pandemiebedingt leider nicht mehr realisieren können. Mit dem neuen Termin vom 19. bis 21. Mai geben wir den beteiligten Unternehmen und Gästen der Veranstaltung eine größere Planungssicherheit.«
Mehr Info zum neuen »Messepaket« über https://www.micromobilityexpo.de/de/.

Text: Jo Beckendorff/Micromobility Expo, Foto: Micromobility Expo
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten