Giant und Merida: gute August-Zahlen

14.09.2020
Giant & Merida Logos.

Laut einer Meldung vom letzten Freitag (11. September) in der Taipei Times haben Taiwans Fahrrad-Produzentengrößen Giant Manufacturing Co. Ltd. und Merida Industry Co. Ltd. im August ihre vorab vom Lockdown betroffene verpasste Produktion mit forcierten Kräften wieder aufholen können.

Laut Taipei Times hat Taiwans größter Fahrradproduzent Giant Manufacturing Co. Ltd. im vergangenen Monat August ein Umsatzplus von 11,36 Prozent auf 6,35 Milliarden TWD (182,53 Millionen Euro) eingefahren. Somit stieg auch der kumulierte Umsatz 01-08/2020 im Vergleich zu den ersten acht Monaten des Vorjahres um 10,67 Prozent auf 46,09 Milliarden TWD (1,32 Milliarden Euro).
Zur gleichen Zeit lag der August-Umsatz von Taiwans zweitgrößtem Fahrradproduzenten Merida Industry Co. Ltd. mit 2,37 Milliarden TWD (68,13 Millionen Euro) weiterhin 10,09 Prozent unter dem des vergleichbaren Vorjahres-Zeitraumes – und das, obwohl der Mengenverkauf um 5,28 Prozent auf 104.759 Einheiten zulegen konnte. So musste auch der kumulierte Umsatz 01-08/2020 im Vergleich zu den ersten acht Monaten weiterhin ein Minus schlucken. Der Umsatz in Höhe von 17,76 Milliarden TWD (510,51 Millionen Euro) lag 4,21 Prozent unter dem der ersten acht Monate des Vorjahres. Hier lagen allerdings die Mengenverkäufe in Höhe von 721.360 Einheiten schon wieder auf Vorjahresniveau (genau genommen plus 0,94 Prozent). Anders ausgedrückt: Merida konnte seine Produktion nach dem Lockdown im August wieder auf Vorjahresniveau hieven.
Um der in der Corona-Krise gestiegenen Nachfrage überhaupt Herr zu werden, wird derzeit nicht nur bei Giant und Merida quasi rund um die Uhr gearbeitet.

Text: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten