Greenstorm Mobility: Erneuter Umzug

11.09.2018
Nicht lange Heimat von Greenstorm: das einstige Tisun-Gebäude in Söll.

Der junge und mit seinem neuen E-Mobilitäts-Verleihkonzept für Furore sorgende Start-Up Greenstorm Mobility GmbH – Eigenwerbung: »sorgt für volle Hotelbetten und grünen Fahrspaß« - zieht aus der erst im Februar dieses Jahres bezogenen neuen Firmen-Zentrale inklusive Lager im österreichischen Söll bei Kufstein wieder aus. Alternativen für Zentrale und Lager wurden bereits in Kufstein gefunden und werden diesen September bezogen.

Hintergrund: Das Greenstorm Mobility beabsichtigte, das bereits bezogene Gebäude des in die Insolvenz geschlitterten Solarkollektoren-Anbieter Tisun zu kaufen. Kurzfristig wurde Greenstorm allerdings vom mit bietenden Verpackungsunternehmen Pirlo überboten. Somit bekam Pirlo den Zuschlag.
Die Greenstorm-Macher Richard Hirschgruber und Philipp Zimmermann hat das nicht umgeworfen. Dank bester Kontakte in der Region war schnell eine Hauptsitz- und Lageralternative gefunden. Während die Firmenzentrale das alte Volksbank-Gebäude in Kufstein-Mitte bezieht, werden Lager und Werkstatt in ein Gebäude der Firma Inntaler verlegt. Dazu Greenstorm Mobility Marketing-Managerin Tanja Schwarz: »Das Inntaler-Gebäude liegt direkt an der Inntal-Autobahn und ist somit speziell für unser Lager bestens geeignet.«
Apropos Lager und Werkstatt: Ab Herbst wird ein Großteil vom Werkstatt-Service in Slowenien erledigt. »Wenn die Bikes nach einer Saison vom Hotel wieder für den Verkauf zu uns kommen, werden diese bei uns gründlich überholt. Da schaffen wir hier in Tirol nicht mehr als 2.000 und 3.000 Einheiten.  Mit Lager und Servicewerkstatt in Slowenien im Rücken haben wir eine - was Räumlichkeiten und Personal betrifft - kostengünstige Lösung«, erklärt Schwarz.
Mit der Idee, den Premiumprodukte verkaufenden Fahrrad-Fachhandel in sein Konzept mit einzubinden und eine »win-win«-Situation zu schaffen (siehe auch RadMarkt-Ausgabe 5/2018: »Hotelzimmer für E-Bikes«), präsentierte sich die mit Finanzsupport via Crowdfunding aufgebaute Greenstorm Mobility in diesem Jahr erstmals auf der Eurobike.
Was dem Unternehmen die Standpremiere gebracht hat und mehr Details zum derzeit laufendem Umzug und teilweiser Werkstatt-Verlegung nach Slowenien erfahren Sie in einer der kommenden RadMarkt-Ausgaben.

Text/Foto: Jo Beckendorff, Graphik: Greenstorm Mobility

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten