Hartje: Besuch der Potsdamer BEC-Premiere noch bis Sonntag möglich

30.08.2019
Noch bis Sonntag geöffnet: Die Hartje Ordermesse in Potsdam.

Letzte Woche Freitag (23. August) eröffnete Großhändler und Importeur Hermann Hartje KG im Rahmen seiner Händler-Ordertage am bisherigen Standort seiner Niederlassung Potsdam das Hartje Bike Experience Center (BEC). Fachhändler aufgepaßt: Die laufende Hartje-Ordermesse ist noch bis einschließlich übermorgen (Sonntag, 1.9.) geöffnet: »Kurzentschlossene haben die Möglichkeit, auch ohne vorherige Anmeldung noch daran teilzunehmen.«

Auch neu: während die noch bis Sonntag laufende Fachmesse ausschließlich Fahrradhändlern vorbehalten bleibt, sieht das Hartje-Konzept für die nahe Zukunft sowohl die Nutzungsmöglichkeit für Händler als auch die Öffnung der großzügigen Ausstellungsfläche für Endverbraucher inklusive fachkompetenter Beratung vor.
Kritische Fachhändler können aufatmen – einen Direktverkauf wird es nicht geben. »Die Auslieferung der Räder wird ausschließlich über Fachhändler erfolgen«, betont das dem Fahrrad-Fachhandel eng zugewandte Unternehmen aus Hoya.
Die Attraktivität der Import- und Exklusiv-Marken Excelsior, Contoura, Conway, Isy, Tern und Victoria zeigt sich laut Hartje in der bisher sehr erfreulichen Ordertätigkeit der Händler. Wie bereits berichtet wird Chike als neue Marke vorgestellt. Chike bietet hochwertige Cargobikes mit innovativer Neigetechnik für Kinder- und Lastentransport.
Zusätzlich zu den Fahrradmarken wird ein umfangreiches Fahrradteileprogramm präsentiert: Neben der erfolgreichen Zubehör-Eigenmarke Contec findet sich eine repräsentative Auswahl von SRAM sowie die 2020er-Produktpalette der Hartje-Vertriebsmarken 3T, Bollé, Camelbak, Campagnolo, Fizik, Fulcrum, G-Form und Sonax.
»Mit dieser Dichte renommierter Radsportmarken auf einem Platz bietet der Vollsortimenter Hartje weit mehr als nur einen guten Grund, dem BEC einen Besuch abzustatten«, heißt es aus der Firmenzentrale in Hoya heraus.
Besonderer Charme des BEC besteht übrigens aber auch darin, dass Fachhändler auch außerhalb der Messezeiten die Dauerausstellung besuchen können. In diesem Fall wäre allerdings, so das Hartje-Team,  »eine vorherige Anmeldung wünschenswert«.

Text: Jo Beckendorff/Hermann Hartje, Fotos: Hermann Hartje

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten