Hartje: Brandursache geklärt

10.12.2012

Großhändler Hermann Hartje KG konnte nach dem Großbrand in zwei Hallenteilen an der Firmenzentrale in Hoya jetzt nach eingehenden Untersuchungen auch die Brandursache klären...

Ein Defekt in einer komplett abgewickelten Kabeltrommel, die im Zuge der Baumaßnahmen zur Fertigstellung der Hallen im Einsatz war, konnte zweifelsfrei als Verursacher des Großbrandes vom 17. Oktober ausgemacht werden.
Die Ursachenforschung zog sich hin, weil zuallererst die 7.500 QuadratmeterHallengrundfläche für die Ermittler zugänglich gemacht werden mußten.
Dazu Hartje in einer Pressemitteilung: „Paradox: so groß diese Fläche auch war, so klein zeigte sich letztendlich das benötigte Untersuchungsgerät: mit einem Rasterelektronen-Mikroskop ließ sich der erste Anfangsverdacht eines technischen Defektes in besagter Kabeltrommel bestätigen“.
Die beiden Hallenteile würden nun schnellstmöglich wieder aufgebaut.

Text: Jo Beckendorff/Hartje

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten