Hartje: Innendienst-Mann wechselte in den Außendienst

09.01.2020
Jerrit Müller.

Zum 1. Januar 2020 ist bei Großhändler und Importeur Hermann Hartje KG ein Mitarbeiter vom Innen- in den Außendienst gewechselt. Nach seiner Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann in der Hartje-Zentrale in Hoya arbeitete Jerrit Müller dort die letzten vier Jahre im Telefonverkauf. Nun ist er im Außendienst im direkten Kundenkontakt im Einsatz.

Jerrit Müller hat nach einer Umstrukturierung des Gesamtgebiets Teilgebiete von zwei anderen Außendienstmitarbeitern übernommen. Bislang betreute Nils Trumpke den Großraum Hannover. Trumpke wechselte in die vertriebliche Leitung der Hartje-Manufakturmarke Contoura. Neben dem Großraum Hannover hat Müller auch den Wolfsburger Raum unter seinen Fittichen. Für diese Region war bisher Michael Reuter verantwortlich. Dieser hat wiederum die bisher von Trumpke verantworteten Gebiete Braunschweig und Umgebung übernommen.
Als Außendienst-Mitarbeiter ist Jerrit Müller für die komplette Fahrradsparte sowie Teile und Zubehör von Hartje zuständig. Bei seiner neuen Aufgabe hilft Müller natürlich auch seine umfassende Kenntnis der Hartje-Produktlandschaft und der firmeninternen Abläufe. Die jetzige Außendienst-Arbeit des 30-Jährigen wird durch spezialisierte Hartje-Außendienstler für die Eigenmarken Conway, Contec sowie Manufaktur und Sport & Outdoor ergänzt. Diesen speziell für die Eigenmarken aufgebauten Außendienst hatte das Unternehmen aus Hoya bereits vorab kommuniziert.
Um dem Fachhandel die bestmögliche Betreuung zu bieten, arbeiten nun alle Hartje-Außendienstler in enger Abstimmung untereinander und mit den entsprechenden Hartje-Verkaufsbüros sowie dem Firmen-Hauptsitz in Hoya zusammen.

Text: Jo Beckendorff/Hartje, Foto: Hartje

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten