Hase Bikes etabliert Beratung in Waltrop

05.07.2021
Zum Beratungstermin gehört auch das Ausprobieren.

Die Corona-Krise hat vieles verändert. War die persönliche Beratung der Kunden am Hase-Bike-Firmensitz in Waltrop bisher nur eine Notlösung, so hat sich diese Einrichtung bewährt und wird jetzt zum regulären Angebot.

Geschlossene Geschäfte, aber steigende Nachfrage nach Fahrrädern bei erhöhtem Beratungsbedarf insbesondere im Reha- und Handicap-Bereich: Der Spezialradhersteller Hase Bikes, der seine Produkte nicht über einen Online-Shop anbietet, öffnete deshalb im letzten Jahr seine Tore in der historischen Zeche Waltrop für Kunden und Interessenten. Die Termine waren so schnell ausgebucht, dass aus dem »Versuchen wir es mal« eine ständige Einrichtung wurde. Die Beratungstermine für maximal zwei Personen wurden unter strenger Einhaltung der Hygienevorschriften angeboten, verkauft wurde nicht. »Der Verkauf findet ausschließlich über unsere Händler statt«, betont Dario Valenti von Hase Bikes. Mit dem zweiten Lockdown mussten die Beratungstermine ausgesetzt werden.

Termine online buchen

Jetzt bietet Hase Bikes wieder vier Mal pro Woche die Möglichkeit, sich die Räder anzuschauen und auch eine Probefahrt zu unternehmen. »Die Fahrradgeschäfte werden derzeit geradezu überrannt. Es ist oft schwierig, einen Termin zu bekommen. Wir springen hier gerne wieder ein und übernehmen den Beratungsteil«, sagt Valenti, der die meisten Beratungen durchführt. Vor Ort kann auch gleich das Wunschrad mit dem Online-Konfigurator zusammengestellt werden und beim nächsten Hase-Bikes-Händler in Auftrag geben. Verkauft werde weiterhin ausschließlich über den Fachhandel, heißt es aus dem Ruhrgebiet.
In Waltrop stehen nicht nur sämtliche Modelle zur Verfügung, sondern auch das gesamte Zubehör. So können zum Beispiel Anpassungen für Kunden mit Handicap gleich vor Ort vorgenommen und getestet werden.
Fotos: Hase Bikes

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten