Helen of Troy: Osprey-Übernahme erfolgreich abgeschlossen

10.01.2022
Helen of Troy: Osprey-Übernahme erfolgreich abgeschlossen.

Wie der RadMarkt bereits am 1. Dezember berichtete, wird der börsennotierten Konsumgüter-Konzern Helen of Troy Limited Landsmann und Rucksack-Anbieter Osprey Packs, Inc. schlucken. Am 30. Dezember gab Helen of Troy offiziell bekannt, die Übernahme in Höhe von 414,7 Millionen USD (366,6 Millionen Euro) in bar erfolgreich abgeschlossen zu haben.

Nach vollzogener Übernahme der auch Fahrrad-Rucksäcke anbietenden US-Backpack-Größe erklärte der Helen of Troy-Vorstandsvorsitzende Julien R. Mininberg: »Wir freuen uns sehr über den Abschluss der Übernahme und heißen das Osprey-Team in der Helen of Troy-Familie willkommen. Die Marke passt strategisch hervorragend zu uns. Sie erweitert unser Portfolio um eine neunte Leadership-Marke, die das profitable Wachstum in Kategorien beschleunigen kann, in denen wir Mehrwert schaffen und unsere skalierbare Betriebsplattform nutzen können.«
Osprey sei ein hoch angesehener und schnell wachsender Marktführer, der die Schönheitspflege-, Heim- und Haushaltswaren-Welt von Helen of Troy neben der Thermos-Trinkflaschen- und -Essbehälter-Marke Hydro Flask sowie der In- und Outdoor-Haushaltsprodukte Marke Oxo bestens ergänzen würde.
»Da etwa die Hälfte des Umsatzes außerhalb der Vereinigten Staaten erzielt wird, beschleunige die Osprey-Übernahme außerdem die internationale Helen of Troy-Wachstumsstrategie: »Wir sehen hervorragende Möglichkeiten, die bereits solide Pipeline neuer Produkte von Osprey zu verbessern und zu erweitern, den Vertrieb mit neuen Einzelhandelskunden auszubauen und die Präsenz der Marke sowohl in den USA als auch international weiter zu vergrößern. Wir glauben, dass wir weiteren Wert für Verbraucher, Kunden und unsere Aktionäre schaffen können, indem wir die gemeinsame Dienstleistungsplattform, die größere Infrastruktur und die internationale Präsenz von Helen of Troy nutzen.«
Mehr Info zur neuen Osprey-Mutter Helen of Troy über www.helenoftroy.com.

Text: Jo Beckendorff/Helen of Troy, Foto: Helen of Troy

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten