Hercules bringt Transporter mit Brose-Antrieb

01.06.2015
Neues Lastenrad von Hercules.
Neues Lastenrad von Hercules.

Mit Elektroantrieb von Brose und zum Patent angemeldeter Lenkung will ein neues Lastenrad von Herkules dafür sorgen, dass man mühelos zentnerschwere Ladung durch die Stadt kutschieren kann. 

Durch die spezielle Lenkung lehnt sich das Rad in die Kurve, wie man es von einem einspurigen Fahrrad gewöhnt ist, und unterliegt damit einer geringeren Kippgefahr als herkömmliche Lasten-Dreiräder, erklärt Hercules in einer Pressemitteilung zu dem neuen Bike, das auf der Eurobike präsentiert werden und 2016 in den Handel kommen soll. Die Fracht auf der vorderen Ladefläche bleibe stets waagerecht. Auch mit dem zulässigen Gesamtgewicht von 290 Kilo lasse sich das Transportrad noch sicher fahren.
Beim Bewegen der Lasten hilft der neue Brose-Mittelmotor, die Kraftübertragung geschieht über den Conti Drive System Riemenantrieb mit NuVinci-Automatikschaltung. Kraftvolle Scheibenbremsen mit integrierter Feststellbremse sorgen für sichere Verzögerung.
Damit soll der Lastenesel sich für viele Anwendungen im städtischen Umfeld empfehlen: ob nun für den Briefzusteller (das Bike kann mit sieben Postboxen beladen werden) oder den Handwerker oder die Stadtreinigung.

vz/Fotos: Hercules

www.hercules-bikes.de

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten