Innovative Textilien aus Taiwan

13.08.2020
Die »Taiwan Excellence Pressekonferenz« am 25. August 2020 stellt neue Funktionsfasern vor.

ADVERTORIAL – Die von taiwanesischen Textilherstellern produzierten Funktionsstoffe sind weit und breit bekannt und locken beliebte Marken an, hochwertige Stoffe direkt aus Taiwan zu beziehen. Die »Taiwan Excellence Pressekonferenz« am 25. August 2020 beleuchtet technologische Fortschritte, umweltfreundliche Lösungen, funktionelle Fasern und vieles mehr.


Ab 9:30 Uhr wird die Pressekonferenz live auf dem YouTube-Kanal und der Facebook-Fanseite übertragen. Die vom Taiwan External Trade Development Council (TAITRA) ausgerichtete Veranstaltung bietet Präsentationen von fünf einflussreichen Unternehmen der taiwanesischen Textilindustrie:

- Singtex Industrial Co., Ltd., einer der bekanntesten Textilhersteller Taiwans, wird dem Publikum seine Kaffee-Biojacke AIRMEM COLORSHELL vorstellen.

- Sun Own Industrial Co., Ltd. (ATUNAS), ein führender Sportartikelhersteller mit 45 Jahren Erfahrung, stellt seine "Supercooling Shirt Collection" und "Wearable Skincare Products" vor: „Pretty Skin Light-Kollektion" und "iRoller", eine "All-in-one"-Yoga-Bar.

- Die Asiatic Fiber Corporation, ein Innovationsführer in der Textilindustrie, wird ihre „iQmax Wearable Smart Textiles“ vorstellen.

- Toung Loong Textile MFG. CO., LTD, ein professioneller Anbieter von texturiertem Freizeitsportgarn in Taiwan, der enge Partnerschaften mit vielen Weltklasse-Sportmarken unterhält, stellt seine Stretch/Recovery-Faser vor.

- BenQ Materials Corporation, bekannt als die weltweite Nr. 4 unter den Herstellern von Polarisatoren, die sich auf Materialwissenschaft spezialisiert hat, wird Xpore, seine ökologisch nachhaltige, wasserdichte und atmungsaktive Textiltechnologie vorstellen.

Anmeldung unter: sites.google.com/taitra.org.tw/ffopc/

Kontakt:
Taiwan Trade Center Düsseldorf, Mr. Joe Chou (Director),
Immermannstr. 33, 40210 Düsseldorf,
Tel: +49 211 78180
[email protected]
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten