Intercycle AG mit neuem Abteilungsleiter für Fahrrad-Eigenmarken

22.06.2020
Seit 1. Juni bei Intercycle: Michel Manz.

Der zur Schweizer Hostettler Group gehörende Fahrrad-Großhändler und -Importeur Intercycle AG (Vertriebsmarken Birzman, Camelbak, Creme Cycles, Ciclo Sport, Deuter, GoPro, NS Bikes etc. sowie einige Eigenmarken wie Bixs und IXS) hat die Stelle des Abteilungsleiters Product Management Bike mit einem heimischen Branchenkenner besetzt. Seit 1. Juni ist Michel Manz für die Entwicklung und Produktion der Fahrrad-Eigenmarken Bixs, Mustang und Wheeler verantwortlich. Er folgt auf Martin Birrers, der das Unternehmen vor einiger Zeit verlassen hatte.

Intercycle Managing Director Walter Schärli freut sich, mit Manz jetzt eine ausgewiesene Führungskraft sowie einen leidenschaftlichen Biker mit internationalem Netzwerk und über 20-jähriger Branchenerfahrung im Team zu haben.
Manz war unter anderem Gründer und Geschäftsführer der TST Trading GmbH und später Inhaber und treibende Kraft der Firma Apex Sport. Apex entwickelt, produziert und vertreibt die Schweizer Reifenmarke Onza: »Durch seine jahrelangen Erfahrungen im Aufbau, der Entwicklung und im Vertrieb einer Eigenmarke kennt er die Aufgaben und Herausforderungen eines Schweizer Herstellers und Distributoren somit bestens.«
Zusätzlich absolvierte die neue Intercycle-Kraft in den letzten Jahren laut Intercycle erfolgreich diverse Weiterbildungen in den Bereichen Marketing und Betriebswirtschaft. Zudem unterrichtete er nebenberuflich als Dozent für Marketing und integrierte Kommunikation an der Handelsschule KV Basel.
Mehr Info zur Intercycle AG mit Sitz in Sursee unter www.intercycle.com.

Text: Jo Beckendorff/Intercycle AG, Foto: Intercycle AG

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten