Internetstores: Fahrrad.de sucht Fachhandels- und Werkstatt-Partner

03.12.2018
Fahrrad.de-Storeeröffnung in Stuttgart.

Deutschlands laut Eigenangaben »führender Online-Shop« Fahrrad.de hat im Jahr 2018 erfolgreiche Schritte unternommen, um Kundenwünsche noch besser zu erfüllen. Erklärtes Ziel ist es, im Zuge von Multichannel und gezielten Partnerschaften »Deutschland flächendeckend mit autorisierten Fachhändlern und Fachwerkstätten abzudecken«.

Dazu gehören unter anderem auch die diesjährigen Eröffnungen von drei stationären Fahrrad.de-Geschäften (in Stuttgart, Düsseldorf und Berlin) sowie eine sogenannte Shop-in-Shop-Fäche in Berlin. Darüber hinaus haben Kunden seit Mai 2018 über das neue Service-Partner-Netzwerk die Möglichkeit, sich bestellte Fahrräder nicht nur wie bisher direkt nach Hause, sondern alternativ auch zu einem Service-Partner in ihrer Nähe liefern zu lassen. Durch diese Kooperation mit den mittlerweile über 50 autorisierten, stationären Händlern wird das Service-Angebot deutlich erweitert und kundennah gestaltet.
Dies alles geschehe »im Zuge der Umsetzung der Multichannel-Strategie«, heißt es aus der Stuttgarter Firmenzentrale von Fahrrad.de-Mutter Internetstores Holding GmbH (die wiederum Teil von Signa Sports United ist).
Neben Empfang und Aufbau von Rädern haben die Service-Partner von Fahrrad.de seit September 2018 auch Zugang zu einem Tool, mit dem sie automatisiert etwaige Reparaturaufträge von Kunden direkt annehmen und umsetzen können. Grundsätzlich werden alle Prozesse über eine webbasierte Plattform abgewickelt.
Dafür erhält jeder Partner einen individuellen Log-in zur Fahrrad.de-Plattform, die ihn bei der Verwaltung seiner Bestellungen unterstützt. Die eigens für die Kooperation entwickelte webbasierte Anwendung minimiert hierbei den prozessualen Aufwand für den Partner. Auch automatische Benachrichtigungen erfolgen über die Anwendung. Der Kunde hat somit volle Transparenz über den Status seiner Bestellung. Bei etwaigem Nicht-Gefallen übernimmt der Fahrrad.de-Partner auch die Retour für den Kunden. Zudem wurde das Service-Angebot weiter optimiert und durch weitere Funktionen ergänzt.
Laut Internetstores bringt das neue Angebot für den Service-Partner viele Vorteile: »Die Fachhändler und Fachwerkstätten generieren durch den Service von Fahrrad.de zusätzlichen Umsatz und können Folgeaufträge für anfallende Reparaturen oder Inspektionen direkt mit dem neuen Kunden vereinbaren.«
Dazu  Internetstores Director Multichannel Kai Ehlers: »Sehr viele Service-Partner berichten uns, dass unser ‚Rundum-glücklich-Paket‘ als Dienstleistung bei den Kunden sehr gut ankommt. Unsere Partner sind sehr zufrieden mit der unkomplizierten Abwicklung der Prozesse über unser System. Wir wollen nach der ersten Saison mit positiver Resonanz unser Netzwerk aus lokalen Händlern noch weiter ausbauen, um in noch mehr Regionen und bei den Kunden vor Ort mehr zu bieten, als nur den besten Preis und die beste Auswahl. Wir wollen Kundenwünsche vollumfänglich erfüllen.«

Text: Jo Beckendorff/Internetstores, Foto: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten