Intersport-Verbundgruppe stellt neue IT-Leiterin vor

28.04.2021
Startet bald bei Intersport-D als CIO durch: Katja Burkert.

Mit Katja Burkert wird zum 1. Juli eine erfahrene Digital- und IT-Expertin als neue IT-Leiterin bei den sportlichen Einkaufsgenossen der Intersport Deutschland eG durchstarten. Burkert tritt die Nachfolge von Lars-Eric Pusch an, der den zur deutschen und österreichischen Intersport gehörenden Fünf-Länderverbund (mit Slowakei, Tschechien und Ungarn) zum 31. März auf eigenen Wunsch verlassen hat und sich einer neuen beruflichen Herausforderung stellt.

Katja Burkert wird ab 1. Juli als neue Chief Information Manager (CIO) für das IT-Ressort verantwortlich sein. So soll sie den IT-Transformationsprozess fortführen und einen strategischen Beitrag zur Einführung agiler Arbeitsweisen bei der Verbundgruppe leisten. Dabei wird sie laut Intersport unter anderen die (Weiter-)Entwicklung der Händler-Systemlösungen in Warenwirtschaft, am POS und Orderportal angehen. Zudem soll sie die Intersport-Verbundpartner und Unternehmer auf dem Weg zur zukunftsweisenden Ausrichtung der IT proaktiv einbinden.
Katja Burkert wechselt vom Stuttgarter (Sport-)Modehändler Breuninger in die deutsche Intersport-Zentrale in Heilbronn. Bei Breuninger war sie seit 2017 als Head of Software Engineering im Einsatz. Dort hat die neue Intersport IT-Chefin bereits tiefgehende Erfahrungen mit Applikationen im Textil-, Schuh- und Sport-Einzelhandel sammeln können. Zuvor war Burkert bei der Daimler AG in verschiedenen IT-Funktionen als Application Manager, Enterprise Architect-Retail und Lead Enterprise Architect tätig.
Laut Intersport verfügt sie »über umfangreiches Wissen in zukunftsgerichteter Enterprise Architecture, Software Architecture & Development, Business Consulting und Project Management«.
Was Intersport Deutschland-CFO Thomas Storck besonders freut: »Katja Burkert hat darüber hinaus weitreichende Erfahrungen in der digitalen Transformation und Weiterentwicklung von E-Commerce-getriebenen Geschäftsmodellen. Sie bringt ein tiefes Verständnis des agilen Software-Produktmanagement-Ansatzes gepaart mit einer engen Verknüpfung unserer Verbundgeschäfte im Omnichannel zur Intersport mit.«

Text: Jo Beckendorff/Intersport Deutschland, Foto: Intersport Deutschland

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten