IO Hawk bietet jetzt zwei E-Scooter-Modelle mit Straßenzulassung an

10.07.2019
»Exit Cross« von IO Hawk.

Als einer der ersten Hersteller bringt das Unternehmen IO Hawk Invest aus Moers für den Straßenverkehr zugelassene E-Scooter-Modelle in den Handel. Nachdem erst vor Kurzem der Elektro-Scooter »Sparrow-Legal« die Zulassung für die öffentlichen Straßen erhielt, gibt es nun auch für ein zweites Modell das offizielle Go des Kraftfahrzeugbundesamts (KBA).

Ab sofort ist der schwarze »Exit Cross« erhältlich. Der faltbare Roller mit 10-Zoll-Reifen (der RadMarkt berichtete) wird in zwei Ausführungen angeboten, mit 10,4 Ah Akku (1.099 Euro) und mit 15,6 Ah Batterie (1.199 Euro).
Die IO Hawk Invest GmbH ist Markeninhaber von IO Hawk in Europa und entwickelt und vertreibt Produkte rund um die Elektromobilität. Die europäischen Aktivitäten, der Kundendienst, das Marketing und der Vertrieb werden vom Standort Moers geleitet. Für den Endkunden-Service steht ein persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung sowie ein hauseigenes Reparaturcenter zur Prüfung und Reparatur von Garantiefällen.

Foto: IO Hawk
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten