IoT Venture läutet mit It’s my Bike neue E-Bike-Servicewelt ein

22.08.2019
Digitaler Diebstahlschutz im Zeitalter von IoT: It’s my Bike.

Auf der diesjährigen Eurobike will IoT Venture GmbH ihre Marke It’s my Bike am Stand 218 in der Dienstleister-Area im Foyer West vorstellen. Mit It’s my Bike betreten die Darmstädter eigenen Angaben zufolge »eine neuartige Servicewelt für E-Bikes«. Herzstück ist eine digitale Diebstahl-Lösung auf Basis des neuen Funkstandards NB-IoT für das Internet der Dinge. Ganz neu: eine Nachrüstlösung, deren Verkauf und Einbau ausschließlich über den Fahrrad-Fachhandel erfolgen soll.

Mit Hilfe des Angebots können Radler ihre Bikes zuverlässig und sicher orten. Somit unterstützt It’s my Bike im Falle eines Diebstahls auch bei der Wiederbeschaffung. Laut Anbieter kann »die Anzeige bei der Polizei einfach per Klick über die »It’s my Bike«-App ausgelöst werden. Weitere Services wie ein Notfall-Assistent, Fahrstatistiken oder ein privates E-Bike-Sharing folgen sukzessive ab Herbst 2019.
It’s my Bike ist ein innovativer Tracker, der im Motorgehäuse des E-Bikes verbaut wird und Fahrräder mit dem Internet verbindet. Ein GPS-Signal erfasst die Position des Fahrzeugs und versendet diese per Narrowband-IoT (Mobilfunk) in die Cloud. Auf seiner App kann sich der Besitzer dann jederzeit den Standort seines Bikes anzeigen lassen und weitere Angebote nutzen.
Laut It’s my Bike-Macher IoT Venture ist NB-IoT ein neuer globaler Funkstandard für das Internet der Dinge (IoT). O-Ton aus Darmstadt: »Diese sogenannte LPWAN-Technologie  (Low-Power Wide Area Network) bietet viele Vorteile. Dazu gehören unter anderem eine höhere Reichweite und Gebäudedurchdringung als bei alternativen Mobilfunkstandards wie GSM, 3G oder LTE bei gleichzeitig geringerem Energieverbrauch. Die Lebensdauer der eingebauten Batterie ist dadurch erheblich länger. NB-IoT ermöglicht den Einsatz günstigerer Hardware-Komponenten und besticht durch deutlich geringere Konnektivitätskosten.« Damit übertreffe It’s my Bike sowohl in puncto Technologie und Qualität als auch bei den Kosten bisherige Trackinglösungen. Die It’s my Bike-Lösung stelle »die Weichen für weitere Innovationen rund um das smarte Fahrrad und in der Mikromobilität insgesamt«.
Besagtes Modul wird seit 2018 herstellerseitig an Werk in Premium-E-Bikes ab Werk. Seit Frühjahr 2019 setzt zudem ein kommerzieller (von IoT Venture allerdings nicht namentlich genannter) Fahrradverleih das Produkt ein.
Neu: eine Nachrüstlösung zur Verfügung. Deren Verkauf und Einbau erfolgen ausschließlich über den Zweirad-Fachhandel. Die unverbindliche Preisempfehlung in Deutschland liegt bei 199 Euro (drei Jahre) beziehungsweise 249 Euro (fünf Jahre). Dafür erhält der E-Biker »jeweils die Hardware, die Nutzung aller Services in der App und die Datenübertragung«. Laut IoT Venture entstehen keine laufenden Kosten. Eine Verlängerung darüber hinaus ist möglich und kostet für ein weiteres Jahr 49 Euro. Für drei Jahre beträgt der Preis für die Verlängerung 99 Euro. Die für alle gängigen E-Bike-Motortypen geeigneten It’s my Bike-Tracker sind zunächst in Deutschland und voraussichtlich ab 2020 in ganz Europa erhältlich.
Mehr Info unter www.iot-venture.com.

Text: Jo Beckendorff/IoT Venture GmbH, Fotos: IoT Venture GmbH
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten