Vor Jahresende: BVZF heißt fünf neue Mitglieder willkommen

28.11.2019
BVZF-Logo.

Der junge Bundesverband Zukunft Fahrrad (BVZF) – ein Zusammenschluss von Unternehmen aller Bereiche der Fahrradwirtschaft (Dienstleister, Hersteller, Start-ups der Digitalisierung, Händler und Zulieferer) mit Schwerpunkt im Dienstleistungssektor – begrüßt fünf neue Mitglieder in seinen Reihen. Somit haben sich seit Gründung im Juli dieses Jahres bereits 27 Unternehmen dem BVZF angeschlossen.

»Ich freue mich sehr über den starken Zuwachs von Unternehmen, die etwas für die Mobilitätswende tun wollen. Dass sie aus sehr unterschiedlichen Bereichen der Fahrradbranche kommen, stärkt uns als Verband zusätzlich«, erklärt BVZF-Geschäftsführer Wasilis von Rauch.
Neben Riese & Müller (über deren Mitgliedschaft wir bereits berichtet hatten) sind Business auf Rädern GmbH, Bikmo, Swapfiets und Zimmer Fahrradtaschen neu an Bord.
Business auf Rädern GmbH (www.business-auf-raedern.de) ist Händler und Dienstleister rund um das Thema Pedelecs und Cargobikes. Die Firma entwickelt E-Mobilitätskonzepte für Unternehmen, Institutionen und Kommunen und begleitet die Kunden zur erfolgreichen Umsetzung von Mobilitätsprojekten.
Fahrradversicherer Bikmo Limited (www.bikmo.de) ist ein digitales Versicherungsunternehmen rund um das Thema Fahrrad. Bikmo bietet Versicherungen für alle Arten von Bikes bei Diebstahl-, Sturz- und Unfallschäden in jedem Gelände, weltweit rund um die Uhr. Das Unternehmen ist in Deutschland, Österreich, UK und Irland tätig.
Das zu Pon Bike gehörende Fahrrad-Mietmodell Swapfiets (www. swapfiets.de) ist laut eigenen Angaben »das erste Unternehmen weltweit, das ‚Bicycle as a Service‘ anbietet.
Zimmer Fahrradtaschen (www.zimmer-fahrradtaschen.de) ist eine kleine Taschenmarke aus Berlin. Sie stellen stilvolle Fahrradtaschen für den Alltag her.
Mehr zum BVZF und seiner Arbeit unter www.bvzf.org.

Text: Jo Beckendorff/BVZF

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten