Zum Jahreswechsel: DT Swiss übernimmt Trickstuff

22.12.2021
Handelseinig: Klaus Liedler (links) und Frank Böckmann.

Überraschung zum Jahresende: soeben gibt der Schweizer Fahrrad-Komponenten-Hersteller DT Swiss AG bekannt, zum 1. Januar 2022 den deutschen Bremsenspezialisten Trickstuff GmbH zu übernehmen. Über den Kaufpreis werden keine Angaben gemacht.

Die Schwarwälder Manufaktur hat sich mit seinen High-End- Performance-Produkten - insbesondere im Bereich Bremsen – international einen Namen gemacht. Treibende Kraft hinter dem Erfolg von Trickstuff ist der Inhaber und Wirtschaftsingenieur Klaus Liedler. Der wird »sein Baby« auch nach der Übernahme weiterhin als Geschäftsführer führen.
Wichtig zu wissen: Auch nach der Übernahme wird Trickstuff weiterhin als eigenständiges Unternehmen mit eigener Markenidentität, Marketing- und Produktstrategie im Markt für hochwertigste Scheibenbremsen agieren. Allerdings soll der Anbieter, der erst zum Jahreswechsel 2020/2021 seine neue Zentrale in Pfaffenweiler (circa 10 Kilometer südwestloch von Freiburg im Breisgau) bezogen hat, »im Rahmen von gemeinsamen Kooperations- und Integrationsprojekten vor allem vom Know-how der DT Swiss-Gruppe in den Bereichen Geschäftsmodellentwicklung, IT-Infrastrukturintegration, Supply Chain Management, Produktionsoptimierung und Industrialisierung profitieren«.
Das gemeinsam definierte Ziel für Trickstuff ist es, »durch die Entwicklung hochinnovativer Produkte weiterzuwachsen und durch gemeinsame Projekte eine weitere Professionalisierung und Industrialisierung in den Bereichen Produktion, Marketing und After-Sales-Service voranzutreiben«. Die Zusammenarbeit in unternehmensübergreifenden Projektteams habe bereits im Dezember dieses Jahres mit den ersten Projekten im Bereich der ERP-Systemintegration begonnen.
»Mit dem Kauf der Trickstuff GmbH wollen wir einen weiteren Entwicklungsstandort an einem Standort mit hoher Attraktivität für Mitarbeiter aufbauen, um mit der immer schneller werdenden Entwicklung in unserer Branche Schritt halten zu können«, erklärt der DT Swiss-CEO und Vorsitzende des Verwaltungsrates der DT Swiss Group Frank Böckmann, »mit einem innovativen Team, das sich durch hohe Motivation, volle Überzeugung für seine Produkte und eine unternehmerische Bodenständigkeit auszeichnet, hat sich Trickstuff bei ambitionierten Radsportlern einen exzellenten Ruf erarbeitet. Zudem befindet sich das Unternehmen aus dem Schwarzwald in einer der beliebtesten Mountainbike- und Rennradregionen in Deutschland und ist damit attraktiv für potenzielle Mitarbeiter mit Begeisterung fürs Radfahren. Im Laufe der Jahre habe ich einen vertrauensvollen Austausch mit Klaus Liedler gepflegt und ihn als kreativen und sympathischen Gesprächspartner schätzen gelernt. In diesen Gesprächen haben wir auch über die weiteren Entwicklungsperspektiven seines Unternehmens gesprochen. Gemeinsam sind wir zu dem Schluss gekommen, dass beide Unternehmen von einer Zusammenarbeit profitieren können und haben uns entschieden, Trickstuff in die DT Swiss-Unternehmensgruppe zu integrieren.«
»Mit Frank Böckmann verbindet mich seit vielen Jahren ein kollegialer und freundschaftlicher Austausch, bei dem wir uns auch immer wieder über die Entwicklungs- und Wachstumschancen von Trickstuff ausgetauscht haben. Diese Gespräche haben uns zu der Überzeugung gebracht, dass beide Unternehmen in verschiedenen Bereichen von einer engen Zusammenarbeit profitieren können. Mein Team und ich sind sehr glücklich, Teil der DT Swiss-Gruppe zu werden, was uns als agiles und innovatives Unternehmen große Wachstumschancen eröffnet. Wir wollen auch in Zukunft mit unserem tollen Team an anspruchsvollen Innovationen arbeiten und hochwertige, langlebige und wartungsfreundliche Bremssysteme auf den Markt bringen. Persönlich freue ich mich sehr darauf, den Austausch mit einer ganzen Reihe neuer Kollegen in der Gruppe zu intensivieren.«

Text: Jo Beckendorff/DT Swiss, Fotos: 1x DT Swiss, 1x Trickstuff
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten