Jobrad sichert sich Baufeld für künftigen Firmenstandort-Ausbau

27.07.2020
Mit dem »Milestone 4« mietet sich Jobrad in ein zweites Gebäude auf der Freiburger »Businessmile« ein. Somit erweitert der Anbieter im Jahr 2023 seine Zentrale.

2018 verlegte Dienstrad-Leasingpionier Jobrad GmbH in seiner Heimat Freiburg seine Firmenzentrale in den »Milestone 3« auf der »Businessmile«. Gut ein halbes Jahr vor Fertigstellung des Gebäudes schloss der Mobilitätsdienstleister nun einen zweiten Mietvertrag mit Vermieter Strabag Real Estate GmbH (SRE) ab - diesmal für das Nachbargebäude »Milestone 4«. Geplanter Baustart für »Milestone 4«: Jahreswende 2020/21. Bezug: 2023.

Mit der Unterzeichnung für 8.000 Quadratmeter Mietfläche rückt zugleich die Komplettierung der Quartiersentwicklung »Businessmile« in Sicht: spätestens Anfang 2023 soll das siebte und damit letzte Gebäude des bahnhofsnahen Dienstleistungs- und Businessdistrikts bezugsfertig sein.
Mit knapp 15.000 Quadratmeter Gesamtfläche ist Jobrad nun auch größter Mieter besagter »Businessmile«, einem der größten Bauprojekte in Freiburg.
»Milestone 4« ist ein »Milestone 3« spiegelgleich zugewandtes Gebäude. Die gemeinsamen Hufeisen-förmige Grundrisse bilden einen Innenhof. Der Entwurf für den künftig von JobRad bezogenen »Zwillingsbau« stammt wie der städtebauliche Plan für die »Businessmile« auch von Böwer Eith Murken Vogelsang Architekten.
Die hinter »Businessmile« stehende Strabag Real Estate GmbH (SRE) ist laut eigenen Angaben eine der führenden Immobilien-Entwicklerinnen Europas.
SRE-Bereichsleiter Freuburg Martin Lauble freut sich über die sich vergrößernde Mietpartnerschaft mit Jobrad: »Wir sind glücklich, Jobrad hier optimale Expansionsvoraussetzungen bieten zu können.«
Laut Jobrad-Geschäftsführer Ulrich Prediger zählt sein Unternehmen bereits über 350 Beschäftigte: » Weitere Neueinstellungen sind geplant. Dass wir uns direkt neben unserem neuen Hauptsitz weiter vergrößern können, ist natürlich ideal.«
Zum Vergleich: als JobRad sich 2018 »Milestone 3« als Mieter sicherte, arbeiteten dort 170 Mitarbeiter. Die neue Zentrale war perspektivisch auf gut 350 Personen angelegt. Diese Zahl hatte der Mobilitätsanbieter jedoch bereits vor dem Gebäudebezug am Jahresende erreicht. Deshalb sicherten sich die Freiburger jetzt auch perspektivisch das Nachbargebäude »Milestone 4«.
Somit sind mit dem letztwöchigen Jobrad-Mietabschluss von den 47.500 Quadratmetern, die SRE Freiburg in sieben Bauetappen auf der »Businessmile« entwickelt, auch schon 88 Prozent belegt. Heißt, dass jetzt nur noch knapp 5.200 Quadratmeter Bürofläche und 700 Quadratmeter für eine Kindertagesstätte zur Verfügung stehen. Der Baustart für die beiden quartiersabschließenden Gebäude »Milestone 4« und »Milestone 5c« ist um die Jahreswende 2020/21 geplant.
Mit »Milestone 2«, »Milestone 5b« und »Milestone 3« befinden sich derzeit drei Immobilien im fortgeschrittenen Bau. Sie werden im Laufe des Jahres fertiggestellt. Zwei Bauabschnitte (das Straumann Haus in » Milestone 1« und das Hotel Premier Inn - vormals Holiday Inn Express – in Milestone 5a) sind bereits in Betrieb und verkauft.

Text: Jo Beckendorff/Jobrad/Strabag Real Estate GmbH (SRE), Foto: Stipan Vukovic für SRE
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten