Jobrad: zwei neue Bereichsleiterinnen im Management-Team

18.07.2019
Neu bei Jobrad: Andrea Kurz (links) und Annette Altenbach.

Mobilitäts-Dienstleister Jobrad GmbH hat gleich zwei neue Bereichsleiterinnen an Bord geholt.

Seit 1. Juli die Nachfolge der bisherigen Personaleiterin Nelly Schulz-Algie angetreten: Andrea Kurz. Sie kam von der Weleda AG, wo sie seit 2014 als Head of Human Resources fungierte. Zuvor war sie mehr als zwanzig Jahre für die BMW Group tätig, wo sie unter anderem Führungspositionen in den Bereichen Strategic Talent Management, HR Development und HR Shared Services innehatte.
Vorgängerin Schulz-Algie hatte den Bereich Personal bei JobRad aufgebaut und professionalisiert. Unter ihrer Leitung ist die Mitarbeiter-Zahl von knapp 40 auf über 250 gestiegen. Nach dreijähriger Tätigkeit bei Jobrad in Freiburg hat es Schulz-Algie nun wieder in ihre Heimat Berlin gezogen.
Die »zweite Neue« an Bord des aufstrebenden Mobilitäts-Dienstleisters ist Annette Altenbach. Sie verantwortet den neu geschaffenen Bereich Auftragsabwicklung, Support und Selbstständigen-Leasing, der aus den von Jobrad neu zusammen geführten Teilbereichen Bestellung, Abrechnung und Support. Darüber hinaus leitet Altenbach den Themenkomplex »Jobrad für Selbstständige, Freiberufler und Gewerbetreibende«. Altenbach kam von der Hekatron Vertriebs GmbH, wo sie für die Steuerung, Leitung und Umsetzung von Geschäftsführungs-Projekten zuständig war. Davor hatte sie mehr als 13 Jahre bei der DIS AG gearbeitet. Dort verantwortete sie den Geschäftsbereich Finanzen.

Text: Jo Beckendorff/Jobrad, Foto: Jobrad
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten