Junger Versicherungsdienstleister Hepster startet in Österreich durch

03.04.2020
Hepster Logo.

Da sich das E-Bike auch im benachbarten Österreich wachsender Beliebtheit erfreut, will das Rostocker Insurtech-Unternehmen Moinsure mit seiner im Mai 2016 gegründeten Marke Hepster nun auch in der Alpenrepublik durchstarten.

Mit dem E-Bike-Boom steigt natürlich auch der Bedarf nach umfassenden Versicherungslösungen, die sich an die jeweiligen Nutzungsformen flexibel anpassen. Daher will Hepster seine innovativen Versicherungsprodukte - insbesondere im Bereich (E-)Mobility - auch erstmals Kunden außerhalb Deutschlands anbieten.
Dabei soll das Nachbarland nur der erste Schritt Richtung Hepster-Internationalisierung sein. Dazu Hepster-Geschäftsführer Alexander Hornung: »Wir haben bereits viele Anfragen für unsere Versicherungen rund ums Fahrrad aus Österreich erhalten. Daher ist es für uns ein logischer, erster Schritt unsere Produkte auch österreichischen Kunden anzubieten und unseren Vertrieb zu erweitern.«
Dabei setzen die Rostocker unter anderem auch auf Kooperationen mit österreichischen Marktplayern. Denn, so das Hepster-Team: »Die Hepster E-Bike-Versicherung sichert Sharing- und Renting-Anbieter und deren Kunden vor den finanziellen Risiken eines Schadens oder Diebstahls ab. Bereits durch die Kooperation mit dem Sharing- und Renting-Anbieter Listnride sind österreichische Kunden des Anbieters durch die Versicherung von Hepster abgesichert.«
Neu: künftig könnten auch Kunden von E-Mobility-Anbieters Greenstorm in Österreich vom Hepster- Versicherungsschutz profitieren. Gerade das vielfältige Geschäftsmodell von E-Mobilitätsdienstleister Greenstorm Mobility GmbH ermögliche es Endkunden und Business-Partnern, »E-Bikes nicht nur zu kaufen, sondern ebenfalls durch flexible Laufzeitmodelle und Tarifoptionen auszuleihen und zu mieten«.
Nun wird die Hepster E-Bike-Versicherung laut dem Rostocker Versicherungsdienstleister in mehreren Bereichen der Greenstorm-Welt mit angeboten: »Sowohl beim Botschafter-Konzept, bei dem es ermöglicht wird, ein E-Bike kostenlos zu fahren, als auch im innovativen E-Mobility-Verleihkonzept für Unternehmen ‚My Job, My Bike‘ können Kunden von Greenstorm durch einen einfachen unkomplizierten Antrag die Versicherung von Hepster wahlweise im Monats- bzw. im Jahresabo dazubuchen«.
Zukünftig soll die E-Bike-Versicherung auch im Greenstorm Marktplatz – laut deren Angaben »der größte Online-Schaufenster für E-Bikes« - dank digitaler Schnittstellen als nahtlose API-Lösung integriert und kann einfach im Warenkorb hinzugefügt werden: » Somit sichert Hepster sowohl neue als auch neuwertige E-Bikes umfassend ab. Zudem planen das Rostocker Unternehmen und Greenstorm bereits die nächsten Schritte ihrer Zusammenarbeit.«
Mehr dazu unter www.business.hepster.com

Text: Jo Beckendorff/Hepster
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten