Kappstein glänzt mit innovativen Pedelec- und Fahrradteilen

10.02.2015

Schlicht „Flipfree“ heißt eine Fixie-Nabe von Kappstein GmbH & Co. KG, die als BrandNew-Finalist auf der Ispo Munich unter dem Dach von BrandNew 2015 ausstellte. Das Besondere an dieser hochwertigen Nabe: Sie kann ohne Ausbau über einen kleinen Hebel von „Fixed“ auf „Leerlauf“ umgestellt werden (Nahaufnahme unten). Oder wie es Vertriebs- und Marketing-Manager Sven Pulsack (Bild rechts mit "Flipfree") ausdrückt: „Für die Umstellung von Freilauf auf Fixed kann man ohne ‚flippen’ umstellen. Entweder radelt man im Freilauf oder drückt weiter fixed.“...

Kappstein - ein innovatives Unternehmen aus Gotha, das sich auf die Bereiche Pedelec E-Mobility und hochwertige Bike-Komponenten spezialisiert hat - nutzte den Ispo-Auftritt aber auch ganz gezielt, um seine weiteren und ebenfalls selbst entwickelten innovative Produkte ins Rampenlicht zu stellen. Zum Beispiel das sich noch in der Entwicklung befindende und bisher nur als Prototyp ausgestellte Zweigang-Tretlager-Getriebe „Doppio“ (Bild unten).
Zwei Versionen sollen schon bald angeboten werden: „’Doppio BX’ mit Schaltung per Kickback bzw. Rücktritt, ‚Doppio CX’ mit Schaltung über einen Bowdenzug per Schalt-Drehgriff bzw. Daumenschalter.“ Das von Kappstein selbst entwickelt Planetengetriebe wiegt ohne Kettenblatt nur 500 Gramm. Kappstein will es mit der Schaltnabe „Alfine8“ von Shimano kombinieren. So komme man auf 16 Gänge – „ohne dass sich die Kette groß von rechts nach linke bewegen muss!“ Kappstein selbst bietet „Doppio“ mit wartungsfreiem Gates-Antriebsriemen an.
Auch in München dabei: Die Kappstein-Heckantriebe für Pedelecs. Das Besondere daran: Die Gothaer haben in einem ihrer Heckmotoren eine Dreigang-Nabenschaltung integriert. Zudem sind alle Motoren mit integrierter Motorsteuerung und integriertem Drehmoment-Sensor ausgestattet. Laut Pulsack werden Pedelec-Anbietern drei Motoren angeboten: Das Einsteiger-Modell „KA1“ für Singlespeeder (Gewicht: 4,6 Kilogramm), das Modell „KA1 Turbo“ mit automatisch schaltendem 1:3 Planetengetriebe (Gewicht: 5 Kilogramm) sowie last but not least das Modell „KA3S“ mit oben genannter integrierter Dreigang-Schaltung (Gewicht: 5,8 Kilogramm - Bild unten). Alle Kappstein Hinterrad-Motoren wären für bis zu 25 km/h-Pedelecs ausgelegt und würden sich durch einen schnellen Antritt auszeichnen.
Dann präsentierte uns Pulsack noch eine Reihe sehr leichte CNC-gefräste Edelstahl-Zahnkränze, die mit reduziertem Verschleiß und somit extremer Langlebigkeit punkten sollen.
Was Pulack auch noch wichtig ist: „Alle mechanischen Komponenten werden bei uns in Gotha produziert und sind somit Made in Germany. Nur das elektronische kommt aus China.“
Mehr zu Kappstein unter www.kappstein.de.

Text/Fotos: Jo Beckendorff
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten