Kinder- und Jugendrad-Anbieter Woom präsentiert erstes E-MTB

12.06.2020
Modell »Woom Up«.

Mit dem Modell »Woom Up« präsentiert der österreichische Kinder- und Jugendrad-Anbieter Woom Bikes nach einjähriger Entwicklungszeit sein erstes E-Mountainbike. Es ist ab sofort im Direktvertrieb über den Online-Shop »mit Lieferfrist 17. Juni« zu haben.

Das Bike ist laut Unternehmensangaben Made in Europe und in zwei Größen (24 Zoll und 26 Zoll) erhältlich. Somit eignet es sich für Kinder von 7-14 Jahre.
Zur E-MTB-Premiere erklärt Woom Bikes-CEO Christian Bezdeka: »Wir haben lange überlegt und schließlich mit voller Überzeugung ja gesagt, denn alle Trends weisen in Richtung E-Biking. In Deutschland und Österreich ist jedes dritte neu verkaufte Fahrrad ein E-Bike. Und wenn die Eltern e-biken, sollen Kids mithalten und ebenso Spaß haben, um lange Touren gemeinsam zu bewältigen.«
Das »Woom Up« ist mit dem einfach zu bedienenden Fazua-Antriebssystem ausgestattet und wiegt trotz weiterer Premiumprodukte wie zum Beispiel einer Luft-Federgabal mit 80 bzw. 90 Millimeter Federweg, Scheibenbremsen und Sram »NX«-Elfgang-Schaltung gerade einmal ab 15,8 Kilogramm.
Vorteil des Fazua-Systems: die kompakte Motor- und Akkueinheit lässt sich mit wenigen Handgriffen herausnehmen. Heißt, dass »Woom Up« bei Bedarf als Mountainbike auch ohne «e« bestens zu fahren ist. Mit dem Ausbau ist das Rad auch gleich 3,5 Kilogramm leichter.
Für zusätzlichen (Kinder- und Jugend-)Spaß sorgt die die kostenlose Fazua-Rider-App. Damit können Daten zum Antrieb (Motorleistung, verbleibende Reichweite, …) sowie Informationen zu Performance, Fahrt und Tour abgefragt werden.
www.woombikes.com

Text: Jo Beckendorff/Woom Bikes, Foto: Woom Bikes

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten