Kinderrad- und Jugendrad-Anbieter Woom Bikes hat‘s raus

24.09.2019
Woom-Macher Marcus Ihlenfeld (links) und Christian Bezdeka.

Das soll mal einer nachmachen: Von der Idee im Jahr 2010 über die Firmengründung in 2013 bis zum anerkannten Anbieter von Kinder- und Jugendräder, der heute laut Angaben der beiden Gründer und CEOs Marcus Ihlenfeld und Christian Bezdeka in mittlerweile weltweit 30 Länder verkauft. Dass es am Stand ihrer Woom GmbH nur strahlende Gesichter gab, ist daher verständlich.

Dabei verkaufen die Österreicher sowohl über ihren Online-Shop als laut Ihlenfeld auch über 200 europäische Fahrrad-Fachhändler sowie einige Landes-Vertriebspartner: »Unsere Bikes mit Laufrad-Größen 12 bis 26 Zoll werden ohne Rabattschlachten und ohne Modell-Jahreswechsel preisstabil verkauft.«
Neu für 2020: sechs MTB-Modelle (»Originals»-Kollektion) mit Laufrad-Größe 20, 24 und 26 Zoll. Nicht zu vergessen die zwei E-MTBs mit Laufrad-Größe 24 und 26 Zoll mit Fazua-Antrieb für jugendliche (E-)Stollenreiter. Des Weiteren verweist Ihlenfeld auf eine erste eigene Bikewear-Linie: »Wir sehen uns als Spezialist für das, was die Familie alles haben sollte, wenn sie mit Kindern Fahrrad fährt.«
Klingt simpel. Steckt aber eine Menge Arbeit dahinter. Christian Bezdeka verweist darauf, dass das mittlerweile auf rund 100 Mitarbeiter angewachsene Woom-Team alleine 15 Leute in der Produktentwicklung sitzen hat: »95 Prozent unserer eingesetzten Teile entstammen unseren Zeichnungen und Entwicklungen. Das geht bis zum Reifen.« Ihlenfeld verweist in diesem Zusammenhang auf Bremshebel sowie schraubbare Ergogriffe für Kinder- und Jugend-Hände. Oder Pedale: »Die im Markt verfügbaren sind für Kinderfüße zu breit. Da setzen wir an.«
Weitere nützliche Gimmicks sind verschieden farbige Bremshebel, die mit der Farbe der eingesetzten Bremsschuhe kommunizieren. Zum Abschied müssen die beiden Woom-Macher dem RadMarkt aber unbedingt noch ihr »leichtestes Kinderrad im Markt« vorstellen (s. Bild). Dieses wiegt mit seinen 14-Zoll-Laufräder gerade einmal 5,2 Kilogramm.
www.woombikes.com

Text/Foto: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten