Knackpunkt Befestigung: Burley ruft vorsorglich Kindersitz zurück

14.12.2020
Vom Rückruf betroffen: circa 780 Kindersitz-Modelle »Dash X FM«.

Letzte Woche Mittwoch (9. Dezember) hat der US-amerikanische Fahrrad-Anhänger und -Kindersitz-Spezialist Burley Design LLC in Absprache mit seiner heimischen Regierungsstelle für Produktsicherheit CPSC einen Rückruf ausgerufen. Betroffen ist das Kindersitz-Modell »Dash X FM«.

Grund des Rückrufs: die verstellbare Platte, die den Kindersitz auf dem Fahrrad-Gepäckträger in Position hält, kann sich lösen - »wodurch der Kindersitz instabil wird und der Radfahrer die Kontrolle verlieren könnte - und somit Unfallgefahr besteht«. Laut CPSC sind bis dato allerdings keine Umfälle bekannt geworden. Betroffen sind an die 780 Einheiten.
Verkauft wurde das in Portugal produzierte Modell von April 2020 bis Juli 2020 »über verschiedene Fahrradhändler und online bei Burley.com, REI.com und Amazon.com«. Der VK-Preis lag bei circa 190 US$.
Die Seriennummer der betroffenen »Dash X FM«-Modelle (Modellnummer 924004) enden mit »P924« und einer Chargennummer, die mit dem Buchstaben D oder E beginnt. Sowohl Serien- als auch Chargennummer befinden sich auf der unteren Rückseite des Kindersitzes (auf dem weißen Etikett mit dem Aufdruck »Burley« - siehe Bild 2).  Konsumenten, die einen unter den Rückruf fallenden »Dash X FM«-Kindersitz besitzen, sollten diesen ab sofort nicht mehr nutzen und sich direkt mit Burley in Verbindung setzen (e-mail: [email protected]). Sie würden dann weitere Anweisungen über die Herangehensweise erfahren. Als Ersatz erhalten betroffenen Konsumenten entweder ein neues Modell »Dash X FM« oder auch »Dash FM« bzw. »Dash RM«.
Mehr Info zum Rückruf gibt es auch direkt über die Burley-Webseite www.burley.com über diesen Link.

Text: Jo Beckendorff/CPSC/Burley, Foto: Burley

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten