Konnix investiert in Maschinen für Taiwan-Fabrik

08.02.2019
»Die mit den Taschen«: Lorna Chen.

Anstelle einer auch in China produzierten Range will Taschen- und Korb-Produzent Konnix Industrial Co., Ltd. künftig lieber wieder vermehrt in seiner Taiwan-Fabrik am Firmensitz in Tachia produzieren. Bisher erledigte die China-Fabrik von Konnix die Volumenaufträge, während sich die heimische Fabrik auf kleinere Aufträge spezialisiert hatte.

Da die eingesetzten Materialien zum Großteil aus Taiwan kommen, wollen Chen und ihr Team künftig auch einige bisher in China erledigte Großaufträge in Taiwan produzieren lassen: »Wir haben darüber bereits mit einigen Kunden gesprochen. Die halten das für den richtigen Schritt.«
Fakt sei, dass die Preise in China immer höher und die dortige Produktion dadurch immer unberechenbarer würde. So habe man in der Heimat bereits in den letzten zwei Jahren in neue Produktionsmaschinen investiert. Und dort würde man künftig gezielt wasserdichte Taschen produzieren.
Neben (Fahrrad-)Taschen jeglicher Art und Körben ist Konnix übrigens auch noch mit der einfachen Halterung Slide2Go im Markt.
www.konnix.com

Text/Foto: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten