Kronyos eigene Marke heißt Krönyo

21.02.2019
Kronyo Sales Manager Austin Lin.

Seit circa 20 Jahren ist das Familienunternehmen Kronyo United Co., Ltd. mit Pflegemitteln in den Branchen Auto-/Motor, Fahrrad und Klebstoff zu Hause. Was Fahrrad betrifft, geht es ausschließlich um Flickzeug. Und von dem hat der Anbieter sowohl unter der vor etwa acht Jahren gegründeten Eigenmarke Krönyo (mit »o«-Umlaut) als auch im Bereich Auftragsproduktion allerlei zu bieten.

Während das klassische Flickzeug-Geschäft Marke »Patch und Kleber« nach wie vor das Brot- und Butter-Geschäft des Taiwan-Anbieters ist, rückt laut Sales Manager Austin Lin das Thema Tubeless immer mehr ins Rampenlicht: »Seit diesem Jahr fragen bei uns alle gezielt nach tubeless.«
2001 sei es in der Familie zu einem Split gekommen. Während es einen Teil der Familie mit ihrer Produktion nach China zog, hielt Austins Vater Jack Lin an Taiwan fest. Diese Rechnung sei aufgegangen, versichert Austin Lin: »’Made in Taiwan‘ ist mittlerweile ein Gütesiegel, das sich bezahlt macht.« Anfangs habe man ausschließlich auf Auftragsproduktion gesetzt. Vor acht Jahre wurde dann die Eigenmarke Krönyo aus der Taufe gehoben. Auf die entfalle mittlerweile an die 50 Prozent der Gesamtproduktion. Um dieses Geschäft weiter anzukurbeln, habe man jetzt auch in die Verpackung investiert. Auf der Taipei Cycle Show, auf der Kronyo nun zum achten Mal ausstellte, war man auch auf der Suche nach weiteren Landesimporteuren.
www.kronyo.com

Text/Foto: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten