KTM Bikes: mit Glory ran an die Zielgruppe Frau

01.08.2019
KTM Bikes Marketing Manager Matthias Grick.

Österreichs Fahrradproduzent Nummer Eins KTM Fahrrad GmbH - mit Inhaberin Carol Urkauf-Chen selbst von einer Frau gelenkt – denkt ab der Saison 2020 noch gezielter an die Zielgruppe Frau. O-Ton Marketing-Manager Matthias Grick auf den Eurobike Media Days 2019: »Künftig werden wir für fast jedes Modell auch eine Damenversion haben. Diese werden unter dem Dachnamen ‚Glory‘ und dem Zusatz ‚from women for women‘ vermarktet.«

Bei Glory geht es laut Grick nicht nur um Farben (»hier kommt weniger ‚orange-aggressiv‘ zum Einsatz«), sondern auch »um kleinere Übersetzung, kürzerer Vorbau, komfortable Kontaktpunkte etc.«.
Neben der Premiere von »Glory« gibt es bei KTM Fahrrad natürlich viele weitere Neuigkeiten. So hat das Race-Fully »Scarp« einen komplett neuen (200 Gramm leichteren) Karbonrahmen verpasst bekommen. Um einen Flaschenhalter anzubringen, wurde das Unterrohr neu geformt. Zwei »Scarp«-Versionen flitzen in die Saison 2020: Eines mit 100/95 Millimeter und eines mit 120/110 Millimeter Federweg. Komplett neu ist das Hardtail-Trailbike »Ultra Evo« mit vorderen 130 Millimeter Federweg sowie Vario-Sattelstütze. Auch neu: KTM Gravelbikes. Hier werden gleich vier Modelle angeboten (alle mit Alu-Rahmen und Karbon-Gabel).
www.ktm-bikes.at

Text/Foto: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten