Lastenradhersteller Babboe und DVW verlängern Zusammenarbeit

06.05.2020
Der Flyer informiert zu Sicherheitsfragen.

Die wenig thematisierte Sicherheit beim Umgang mit Lastenrädern war der Ausgangspunkt für die Zusammenarbeit der Deutschen Verkehrswacht (DVW) und dem Lastenradhersteller Babboe. Die im letzten Jahr gestartete Kooperation wird auch für das Fahrradjahr 2020 verlängert.

Unter anderem mit einem Informations-Flyer informieren beide Partner über die Besonderheiten der Fahrräder und geben Tipps für den sicheren Umgang im Alltag. Er kann kostenlos über die DVW-Website bestellt werden und wird bei den Veranstaltungen der Verkehrswachten eingesetzt.
Familien bilden sowohl bei Babboe als auch der Verkehrswacht eine Kernzielgruppe, denn das Lastenrad gewinnt zunehmend an Bedeutung für den Transport von Kindern oder schwerer Ladung – besonders in den Städten.
Viele, die sich neu für ein Lastenrad entscheiden, sind aber nicht immer mit den Besonderheiten bei Ausstattung und Fahrverhalten vertraut oder unsicher über rechtliche Unterschiede zum »normalen« Fahrrad, so die Erkenntnis der beiden Partner. So hätten beispielsweise die Größe und das höhere Gewicht der Räder einen spürbaren Einfluss auf das Lenk- und Bremsverhalten, was sich im beladenen Zustand nochmal verstärke. Auch die richtige Sicherung von Kindern in der Transportbox sei hierbei ein wichtiger Punkt.
Der Flyer »Lastenrad Sicherheit − mit Babboe sicher durch den Verkehrgibt dazu wissenswerte und hilfreiche Informationen.

Abb.: DVW/Babboe

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten