Liege-Trikes von HP Velotechnik mit neuem Shimano EP801 Cargo

17.08.2022
Shimano EP801 Cargo im Scorpion fs 26: Stark im Antritt, dazu die Automatik-Kettenschaltung Cues Di2.
Scorpion fs 26 mit neuem Shimano-Antrieb und Automatik-Kettenschaltung Cues Di2.

Für  die Cargo-Varianten ihrer  Liegetrikes Scorpion und Gekko bringt die Liegeradmanufaktur HP Velotechnik Shimanos neuen Tretlagermotor EP801 Cargo zum Einsatz - kombiniert mit der 10-Gang-Kettenschaltung Cues Di2.

So bringen die Trikes praktisch mit der ersten Pedalumdrehung viel Schub und schalten auch noch vollautomatisch.
Das System legt auf Wunsch beim Fahren dank Autoshift-Technologie selbstständig den passenden Gang ein, was bisher nur mit Nabenschaltungen möglich war.
Shimanos neues Topsystem erzeugt ein Drehmoment von 85 Newtonmetern und liefert eine maximale Unterstützung von 400 Prozent.
Per App kann das Motorprofil stark individualisiert programmiert werden. Perfekt, wenn das Rad sekundenschnell für unterschiedliche Einsatzbereiche oder Fahrer startklar gemacht werden soll. Der Akku hat eine Kapazität von 418 Wh, wahlweise ist auch ein 630 Wh-Akku erhältlich.
Die Dreiräder mit EP801 Cargo sind ab Herbst erhältlich, teilt die Krifteler Manufaktur mit. Der Aufpreis im Fachhandel beträgt gegenüber einem unmotorisierten Gekko oder Scorpion 3550 Euro.

vz/Fotos: HP Velotechnik

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten