Löffler legt Nachhaltigkeitsbericht 2020 vor

05.11.2020
Löffler-Nachhaltigkeitsbericht 2020.

Ab sofort steht der aktuelle Nachhaltigkeitsbericht 2020 des österreichischen Funktions- und Fahrrad-Bekleidungsanbieters Löffler GmbH auf der Unternehmens-Webseite www.loeffler.at zum Download zur Verfügung.

Auf mehr als 160 Seiten werden Zahlen, Daten und Fakten transparent offengelegt und eine Reihe ambitionierter Ziele gesetzt. Auch Leistungen, die Löffler bereits schon jetzt als nachhaltiges Unternehmen auszeichnen, werden mittels informativen Grafiken übersichtlich dargestellt. Insgesamt gliedert sich der Bericht in fünf Kapitel, die den Handlungsfeldern der Nachhaltigkeitsstrategie entsprechen.
Das Unternehmen zeichnet sich durch eine hohe Fertigungstiefe aus – deckt also vergleichsweise viele Herstellungsschritte in den eigenen Betrieben an. »So erzeugen wir etwa 70 Prozent der benötigten Stoffe selbst, mit modernsten Rundstrickmaschinen betrieben mit Ökostrom an unserem Firmensitz in Ried im Innkreis, erklärt Geschäftsführer Otto Leodolter im Vorwort des Berichts nicht ohne Stolz, »Näharbeiten kaufen wir von unserem Tochterunternehmen in Tryavna, Bulgarien, und unseren Lohnpartnern zu, die allesamt innerhalb Europas produzieren. In bewusster Abkehr vom Exodus zu unserer Branche, die überwiegend auf Billiglohnländer in Fernost setzt, produzieren wir weiterhin in Österreich und Europa. Auch in der Beschaffung sind wir regional aufgestellt: 92 Prozent der Ausgaben verbleiben innerhalb Europas, der Großteil davon in Österreich. Die regionale Produktion und eine Beschaffung in oder in der Nähe zu unseren Absatzmärkten stärkt indirekt die Kaufkragt unserer Kunden und reduziert darüber hinaus die Transportaufkommen.« Des Weiteren würde man den Mitarbeitern ein attraktives Arbeitsumfeld, Flexibilität und spannende Karrieremöglichkeiten bieten. Denn nur so könne sich Löffler am Arbeitsmarkt positiv abheben und jene Mitarbeiter finden, die das Unternehmen für seine Entwicklungszielte benötigt.
Zur Veröffentlichung des Nachhaltigkeitsbericht 2020 heißt es knackig-flockig aus der Firmenzentrale in Ried am Innkreis: »Haltung ist nichts für Feiglinge. Haltung kostet. Haltung ist eine Frage des Standpunktes. Und auch des Standortes. Deshalb produziert Löffler in Österreich, Europa. Weil man soziale und ökologische Verantwortung nicht auslagern kann.«
Hier der Download-Link zum Löffler-Nachhaltigkeitsbericht 2020.

Text: Jo Beckendorff/Löffler, Abb.: Löffler

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten