Magura: Neue Maßnahmen zur Unterstützung des Fachhandels

04.05.2020
Bestellungen im Be-to-Be-Shop sind bis Ende Mai versandkostenfrei.

In Zeiten der Krise will der Bad Uracher Bremsenspezialist Magura Bosch Parts & Services (MBPS) dem Fahrradfachhandel unter die Arme greifen und stellt dazu zwei Maßnahmen vor.

Eine Neuerung betrifft den Be-to-Be-Shop. Um die Bestellung von kleineren Mengen attraktiver zu machen, verzichtet die MBPS hier ab sofort bis zum 31. Mai 2020 auf Versandkosten - unabhängig vom Bestellwert.
Damit will man besonders den kleineren Fachhändlern eine schnelle Versorgung mit Komponenten ermöglichen, um die Servicebearbeitungen für Kunden zu beschleunigen. »Fachhändler sollen in dieser kritischen Zeit nicht zögern, auch kleine Mengen schnell zu bestellen und bei Bedarf auf bisher kostengünstigere Sammelbestellungen verzichten können«, so die Aufforderung aus Bad Urach. Timo Kieninger, Leitung Vertrieb und Marketing, ergänzt: »Die Bevölkerung ist aktuell stark auf das Fahrrad angewiesen, um den ÖPNV zu vermeiden und so Kontaktpunkte zu umgehen. Mit unseren Maßnahmen wollen wir einen wichtigen Teil dazu beitragen, nun die Bearbeitungszeiten im Servicefall zu verkürzen.«

Kooperation für Hygieneschutz-Produkte

Zu wichtigen Schutzprodukten wie beispielsweise Spuck- und Niesschutzwänden für den Kassenbereich hat es im Zuge der Wiederöffnung des Fachhandels in der vergangenen Woche von MBPS bereits Informationen gegeben. Jetzt wurde zudem für die Magura-Fachhandelskunden eine Kooperation mit einem spezialisierten Hersteller für Hygieneschutzartikel abgeschlossen. Für das notwendige Equipment zur Ausstattung des Verkaufsbereichs wird MBPS-Kunden bis zum 31. Mai 2020 ein Rabatt angeboten.

Unterstützung regionaler Pflegedienste

Vielen Pflegediensten fehlt es an Schutzkleidung. Um hier Unterstützung zu geben, nutzt Magura eigene 3D-Druck-Kapazitäten zur Produktion von Schutzvisieren, die ergänzend zur Atemschutzmaske eingesetzt werden können. Die erste Verteilung an Pflegedienste der Region Schwäbische Alb sei bereits gestartet.
Fotos: MBPS
 

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten