Mavic: Neues Aero-Topmodell

16.01.2013
Mavic will mit dem neuen CXR 80 einen neue Bestmarke beim Aerolaufrad setzen.

Als Topmodell im Laufradsegment bringt der französische Traditionshersteller Mavic das neue Aero-Laufrad Cosmic CXR 80 T. Nach dreijähriger Entwicklung, intensiver Zusammenarbeit mit verschiedenen Profiteams und zahlreichen Windkanaltests soll das neue Vollkarbonlaufrad höchste Anforderungen an Steifigkeit, Gewicht, Haltbarkeit, Schnelligkeit sowie Wartungsarmut erfüllen...

Dazu treibt Mavic den Gedanken des Laufrad-Reifen-Systems weiter fort: nicht nur die 80 Millimeter hohe Felgenflanke ist aerodynamisch optimiert (man verwendet ein von der NASA entwickeltes Felgenprofil), sondern alle Teile des Laufrades inklusive Naben, Speichen und Reifen wurden aufeinander abgestimmt. »Da der Wind als Erstes auf den Reifen trifft, bevor er das Laufrad erreicht, haben wir dem Reifen ein aerodynamisches Profil gegeben«, erläutert Karolin Rettig von Mavic den Grund für die Entwicklung des Reifens Yksion CXR. Der Reifen ist bereits im Lieferumfang des Cosmic CXR 80 inbegriffen, mit einer weicheren Gummimischung für besseren Grip am Vorderrad und mit einer härteren, langlebigeren Gummimischung am Hinterrad. Beide Versionen des Reifens sind auch als Aftermarket-Produkte erhältlich.
Weiterhin haben die Mavic-Ingenieure ein sogenanntes Blade in die Lücke zwischen Reifen und Felgenhorn eingepasst, welches dem Laufrad eine glatte Oberfläche beschert und die benötigte Leistung für höhere Fahrgeschwindigkeit weiter reduziert. Laut Mavic ergibt sich in der Summe ein Vorteil von bis zu 1,25 Sekunden pro Kilometer gegenüber dem nächstbesten Wettbewerbsprodukt. Trotz der hohen Felgenflanken beträgt das Gewicht der mit Aluminiunnaben und Edelstahlspeichen bestückten Laufräder zusammen nur 1.630 Gramm und mit Yksion-CXR-Schlauchreifen 2.170 Gramm.
www.mavic.com
cm
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten