Mavic wächst

14.03.2002

Im jetzt dem RadMarkt vorliegenden Geschäftsbericht 2001 von Adidas-Salomon AG ist auch wieder der Mavic-Umsatz separat ausgewiesen.

In der bisherigen Pressemitteilung nach der Hauptversammlung verschwanden die aktuellen Mavic-Zahlen noch unter jenen der Mutter Salomon.

Die hochwertige Fahrrad-Komponentenmarke Mavic gehört neben den Schwestermarken Bonfire (Snowboard-Wear), Cliché (Skateboards) und - seit diesem Jahr - auch Arc''Teryx (Outdoor-Equipment - der RadMarkt berichtete) zu Salomon. Die Mavic-Zentrale wurde im letzten Jahr ins Salomon-Hauptquartier nach Annecy verlegt. Dort befindet sich auch das letztens eingerichtete Salomon Design Center, dem nun auch die Entwicklungsabteilung von Mavic angehört. Hier versprechen sich die Franzosen "effektive Synergiemaximierung".

Zu den Mavic-Zahlen 2001: Der Komponentenanbieter konnte seinen (Netto-)Umsatz laut Geschäftsbericht auf 58 Mio. € hochfahren. Gegenüber dem Vorjahr (= 55 Mio. €) ist das eine Steigerung von 5,5%. Das Rohergebnis 2001 lag bei 26 Mio. EUR (gegenüber dem Vorjahr plus 30%). Und was das Wachstum angeht, kann sich vor allem das Betriebsergebnis sehen lassen. Das hat in 2001 bei 10 Mio. € gelegen. Gegenüber dem Vorjahr ist das ein sattes Plus von 150%. -jb-

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten